Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Verfahren im Missbrauchsfall verzögert sich
Lokales Stormarn Verfahren im Missbrauchsfall verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:28 15.01.2013
Ahrensburg

Die juristische Klärung im Ahrensburger Missbrauchsfall wird sich weiter verzögern. Der Vorsitzende der Ersatz-Disziplinarkammer, Richter Wolf Reinhard Wrege, hat sein Amt niedergelegt. Im Verfahren geht es um den Ruhestandspastor Friedrich H. (71), dem vorgeworfen wird, den sexuellen Missbrauch seines Kollegen Dieter K. gedeckt zu haben und auch Mädchen seiner eigenen Jugendgruppen sexuell missbraucht zu haben. Kohl hatte eingeräumt, seit Anfang der 70-er Jahre über Jahrzehnte hinweg Jugendliche missbraucht zu haben. Das Disziplinargericht hatte das Verfahren gegen Friedrich H. eingestellt. Das Landeskirchenamt hatte Rechtsmittel eingelegt und lehnt die Mitglieder der Kammer wegen Befangenheit ab. Daher wurde eine Ersatz-Disziplinarkammer einbezogen. Unterdessen demonstriert der Verein „Missbrauch in Ahrensburg“ jeden ersten Montag im Monat mit Mahnwachen für die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen innerhalb der Kirche.

• Mehr zu dem Thema unter www.nordkirche.de www.missbrauch-in-ahrensburg.de.

LN

Schwimmerin Erika Dinse hat es nun schon zum 48. Mal erhalten. Und die Schulkinder machten fleißig mit.

15.01.2013

Das marode Bauwerk hält mehr als fünf Personen nicht mehr stand. Bad Oldesloes Bürgermeister ließ ein Warnschild an der Barnitzbrücke aufstellen. Sie wird demnächst erneuert.

15.01.2013

Ein mit 20 Tonnen Dünger, Saatgut und Bohnen beladener Lastzug kam am späten Nachmittag auf der A1 zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und kippte um.

14.01.2013