Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Vorsicht Baustelle! Gefährliche Jobs
Lokales Stormarn Vorsicht Baustelle! Gefährliche Jobs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.01.2018
Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs (l.) besuchte gestern Straßenwärter auf der A 1. Diese flickten Schlaglöcher. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Rethwisch

Dabei wies er auf einen Unfall hin, bei dem kürzlich auf der A 23 bei Heide ein Straßenwärter von einem Auto erfasst und getötet wurde, als er eine Unfallstelle absichern wollte. Im Gespräch mit den Straßenwärtern ließ sich Rohlfs deren Sorgen und Nöte schildern. Der Staatssekretär nahm sich Zeit für den Besuch einer Tagesbaustelle auf der A 1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide, wo Schlaglöcher aufgestemmt werden und die Straßendecke dann mit Reparaturasphalt wieder geschlossen wird. Das alles passiert, während die Autos mit hohen Geschwindigkeiten an den Arbeitern vorbeirauschen.

Es sei klar zu erkennen, dass sich nicht viele Autofahrer an die bei Baustellen reduzierte Geschwindigkeit halten und oftmals erst im letzten Moment auf einen anderen Fahrstreifen wechseln. „Wir haben festgestellt, dass den Straßenwärtern nicht der Respekt entgegengebracht wird, den sie verdienen“, sagte Rohlfs. Begleitet wurde er vom Leiter der Niederlassung Lübeck des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, Jens Sommerburg, und dem Leiter der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe, Jörg Becker.

Anzeige

jeb

LN

Anzeige