Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Vortrag löst sofort Fernweh aus
Lokales Stormarn Vortrag löst sofort Fernweh aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 31.03.2018
Eindrucksvolle Aufnahmen wie diese gibt es viele am 21. April im Oldesloer KuB. Ganz hinten steht der VW Bus von Oliver Lück.
Eindrucksvolle Aufnahmen wie diese gibt es viele am 21. April im Oldesloer KuB. Ganz hinten steht der VW Bus von Oliver Lück. Quelle: Fotos: Hfr
Bad Oldesloe

Seit 1996 reist Oliver Lück regelmäßig in seinem VW-Bus durch Europa. Er ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf. In seinem aktuellen Bildervortrag „Europa bunt“, mit dem er seit Monaten deutschlandweit auf Tour ist, nimmt er die Besucher mit auf eine vielschichtige, teils abenteuerliche Reise. Er zeigt Fotos seiner Erlebnisse aus den vergangenen 20 Jahren und erzählt Geschichten aus den Ländern und über die Menschen, die ihm begegnet sind. Manchmal sind das auch ganz persönliche Ereignisse wie das Roskilde-Musikfestival in Dänemark. Zudem liest er bislang unveröffentlichte Kurzgeschichten.

„Europa bunt – von Ländern, Menschen und Geschichten“ – so lautet die Bulli-Reise von Oliver Lück in Bildern durch 30 Länder. Am Sonnabend, 21. April, kommt der 45-jährige Journalist mit seinem abwechslungsreichen Vortrag ins Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe.

Neues Buch im September

Der Vortrag von Oliver Lück ist am Sonnabend, 21. April, im KuB in Bad Oldesloe. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 8,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. Tickethotline 04531/ 504-199. Weitere Termine auf www.lueckundlocke.de

Am 25. September erscheint Lücks drittes Buch „Buntland – 16 Menschen, 16 Geschichten“.

„Ich habe so viele unveröffentlichte Bilder und Geschichten in meinem Fundus, die ich den Menschen nicht vorenthalten möchte“, erzählt Oliver Lück, der den Schwerpunkt diesmal auf Fotos legt, die er mit selbst erlebten Geschichten untermalt.

Und wer bereits die Lesungen und Vorträge des 45-jährigen kennt, darf erneut einen vielfältigen und kurzweiligen Abend erwarten, der zu einer überraschenden Bilderreise durch fast 30 Länder werden wird. Und der unseren Kontinent von einer Seite zeigt, die heute – in sogenannten Krisenzeiten – oft vergessen wird: von der bunten. „Ich kann das ganze Gerede über das Ende der EU gar nicht verstehen“, erzählt Lück im Gespräch mit den LN. „Ich treffe immer nur die tollsten Menschen und erlebe aufregende Geschichten.“

Nach seine Vorträgen seien die Zuhörer häufig sofort vom Reisefieber gepackt. „Einige sind ganz beseelt und wollen sofort losfahren“, sagt Lück, der aus Henstedt-Ulzburg stammt und dort mittlerweile auch wieder lebt.

Im Oldesloer KuB war er bereits zu Gast, um aus seinem Buch „Flaschenpost-Geschichten“ zu lesen. Das Werk war nach „Neues vom Nachbarn“ die zweite Veröffentlichung im Rowohlt-Verlag. Das Buch über viele skurrile Begebenheiten um das Phänomen Flaschenpost schlug dermaßen Wellen, dass sogar der NDR Oliver Lück eine 45-minütige Fernseh-Reportage widmete.

Lück selbst nennt sich Menschenjournalist, weil er Geschichten über Menschen schreibt, die Geschichten zu erzählen haben. Und er ist ein Viellesender. In den letzten Jahren waren es über 300

Abende, an denen der Autor und Fotograf seine Zuhörer mit auf die Reise nahm.

mc