Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn WM-Tipp: Spannung bis zur letzten Minute
Lokales Stormarn WM-Tipp: Spannung bis zur letzten Minute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.07.2014
Der Rethwischer Axel Foerster begeistert sich für reine Mathematik.
Rethwisch

Ganz besonders mitgefiebert beim WM-Spiel Deutschland gegen Argentinien hat der Rethwischer Axel Foerster. Wie die LN berichteten, hatte sich der Mathematiker an einer stark frequentierten WM-Online-Wette des Nachrichtenmagazins Spiegel mit mehr als 10 000 Tippern beteiligt. Bis Sonntagabend führte er das Ranking mit mehr als 285 Punkten an.

Das Endspiel verfolgte Foerster in Hamburg. Einer seiner Söhne wollte unbedingt das Finale auf der Fanmeile am Heiligengeistfeld erleben. Also fuhr die Familie mit. Dem allgemeinen Trubel mochte sich Foerster jedoch nicht ausliefern. Gemeinsam mit seiner Frau verzog er sich in ein ruhiges Restaurant, in dem das Endspiel auf einer Leinwand übertragen wurde, aber niemand mit Schal oder Tröte saß.

„Als kein Tor fiel, war ich schon sehr nervös“, gestand Axel Foerster (sein Tipp war 2:1 für Deutschland) gestern ein. Auch nachdem der für Miroslav Klose eingewechselte Mario Götze den Ball auf spektakuläre Weise ins gegnerische Tor verfrachtete, vermochte er noch nicht ganz aufzuatmen. Immerhin galt es, die restliche Zeit zu überbrücken, sieben Minuten, in denen den Argentiniern noch der Ausgleich hätte gelingen können.

„Aber dann war mit einem Mal alles klar“, erzählte Foerster gestern erleichtert. Ein Blick in die Rankingliste bestätigte denn auch, dass er nun eindeutig als Tipp- Champion aus der WM-Wette hervorgegangen ist. Besonders froh ist der Mathematiker darüber, dass sich die Berechnungen, die er im Vorfeld angestellt hatte, um ganz vorn mitzumischen, voll und ganz bestätigt haben. Jetzt will er die nächste Hürde nehmen und bei der Bundesliga mittippen. „Mal sehen, ob sich mein System auch dabei bewährt“, sagt Foerster.

Zuvor aber wird er mit Ehefrau Eva Rincke und den Söhnen Georg (9), Fred (16) und Philipp (18) seinen Gewinn genießen: eine Tour mit einem führerscheinfreien Hausboot — vorzugsweise auf der Loire.

Zur Auswahl stehen wohl Flüsse und Gewässer in neun europäischen Ländern.

dvd

Angeklagter hatte in seiner Gartenlaube Marihuana angebaut und verkauft.

14.07.2014

Gaffer behinderten und erschwerten die Rettungsmaßnahmen nach dem Verkehrsunfall in Bargteheide.

14.07.2014

Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet am vergangenen Sonnabendabend in der Großen Straße in Ahrensburg eine Mülltonne gefüllt mit Papier in Brand.

14.07.2014