Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Warnstreik der Busfahrer auch in den Kreisen Stormarn und Lauenburg
Lokales Stormarn Warnstreik der Busfahrer auch in den Kreisen Stormarn und Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 03.02.2020
Busfahrer streiken am Montag auch in den Kreisen Stormarn und Lauenburg. (Symbolfoto) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Lübeck

Busfahrer streiken am Montag auch in den Kreisen Stormarn und Lauenburg: Der Warnstreik sollte bis zum Betriebsschluss andauern. In Bad Oldesloe rechnete die Gewerkschaft Verdi mit einer Beteiligung von 120 Mitarbeitern von Autokraft sowie 40 von Dahmetal.

In Ahrensburg betroffen sind die Busse der ABG Ahrensburger Busbetriebsgesellschaft mbH, einer Tochtergesellschaft der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH). „Nur die Linie 374 wird heute fahren“, sagte Christian Manke von Verdi am Morgen.

Anzeige

Busfahrer fordern mehr Geld

In Lübeck hatte der Warnstreik bereits am Sonntag begonnen und sollte noch bis Dienstagmorgen, 3.00 Uhr, andauern. „Gestern hatten wir eine hundertprozentige Streikbeteiligung in Lübeck. Auch heute gehen wir davon aus, dass die Busse im Hof bleiben“, erklärte Manke weiter.

Hintergrund des Warnstreiks sind die Tarifverhandlungen um die Löhne und Gehälter der Beschäftigten. Verdi verlangt eine Erhöhung um 2,06 Euro pro Stunde rückwirkend zum 1. Januar. Die vierte Verhandlungsrunde für den öffentlichen Busverkehr soll am Freitag in Flensburg beginnen. Beim privaten Busgewerbe geht es am Dienstag darauf weiter.

Lesen Sie auch

Von dpa/RND