Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Weniger Polizei: Freibrief für Straftäter?
Lokales Stormarn Weniger Polizei: Freibrief für Straftäter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.02.2015
Bargteheide

Die Stelleneinsparungen bei der Landespolizei beschäftigt auch die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA). Der Kreisverband des CDU-Flügels lädt daher für den morgigen Mittwoch zu einem Diskussionsabend unter dem Titel „Weniger PolizeiFreibrief für Straftäter?“ ein. Beginn im Restaurant Utspann in Bargteheide ist um 19.30 Uhr.

„Die Stelleneinsparungen führen zu einem nicht unerheblichen Präsenzverlust der Polizei. Besonders die Bürger der kleinen Städte und Gemeinden werden darunter leiden“, sagt der CDA-Kreisvorsitzende Jürgen Lamp. Um das zu untermauern, hat er den Landesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Manfred Börner, und den innenpolitischen Sprecher die CDU-Landtagsfraktion, Dr. Axel Bernstein, eingeladen. Landespolizeidirektor Ralf Höhs hat dagegen abgesagt.

„Weniger Polizisten sind nur für Straftäter gut. Die jüngsten Informationen über Einbrüche und die Aufklärungszahlen im Bereich Südstormarns sprechen für sich“, so Lamp weiter. Einschnitte solle es unter anderem auch für die Polizeistation in Bargteheide geben. Die Station werde dann nicht mehr rund um die Uhr besetzt sein und der Stadt Ahrensburg untergeordnet. „Wer denkt dabei eigentlich an die Polizisten, die hochmotiviert ihren Job machen wollen, an einer enormen Belastungsgrenze arbeiten müssen und die von ihrem Arbeitgeber, dem Land Schleswig Holstein, zu wenig Unterstützung erhalten?“, fragt Lamp.

LN