Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Kama“ aus der Corbek gerettet
Lokales Stormarn „Kama“ aus der Corbek gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 23.04.2019
Aus der Corbek gerettet: Hündin „Kama“ auf dem Arm eines Feuerwehrmanns.   Quelle: Leimig
Witzhave

Feuerwehrleute holten den pitschnassen Hund aus dem Wasser, er hinkte mit dem Hinterpfoten und war offensichtlich sehr erschöpft. An Land packten die Feuerwehrleute das Tier in eine wärmende Decke hinein. Eine Anwohnerin brachte Futter in einer Plastikdose, dazu gab es Streicheleinheiten von Oberfeuerwehrmann Fabian Bannach und etwas zu trinken.

Nach einer ersten Stärkung übergab Gruppenführer Florian Rund den Hund an die Polizei. Da am Einsatzort weder durch die Feuerwehr noch durch die Polizei ein Besitzer zu ermitteln war, wurde der Hund zunächst im Streifenwagen ins Tierheim nach Großhansdorf gebracht.

Nicht weit entfernt vom Fundort merkten irgendwann die Besitzer des Hundes, dass ihre „Kama“ weggelaufen war. Sie waren zu Besuch in Witzhave und nun in heller Aufregung, wo die 16 Jahre alte Hundedame geblieben sein könnte. Der Anruf bei der örtlichen Polizei hatte schließlich beruhigende Wirkung, mittlerweile ist der Mischling schon wieder bei seinen Besitzern.

rtn/mc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Stormarn A1 bei der Raststätte Buddikate - Auto fängt während der Fahrt an zu brennen

Großer Schreck für einen Autofahrer am Ostermontag auf der Autobahn 1: Der Mann war am Nachmittag zwischen dem Autobahnkreuz Bargteheide und der Raststätte Buddikate unterwegs, als sein Auto Feuer fing.

22.04.2019

Physiklehrer Dr. Sven Sommer hat ein Buch geschrieben, das Naturwissenschaft einfach erklärt. Früher hat er für die Yps-Hefte gearbeitet.

21.04.2019

In Reinbek hat am Sonnabend ein Presscontainer auf einem Firmengelände gebrannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

21.04.2019