Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zufriedene Gesichter beim Abfischen in Reinfeld
Lokales Stormarn Zufriedene Gesichter beim Abfischen in Reinfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:39 28.10.2019
Fast hätte der Karpfen einen Schmatzer von Teichpächter Tim Schubert (li.) bekommen. Er und Helfer Klaus Haska waren zufrieden mit der Karpfenernte. Quelle: Petra Dreu
Anzeige
Reinfeld

Der Zeitplan passte: Pünktlich um 10 Uhr leuchtete am Sonntag die Sonne am Himmel, die rund 20 Helfer arbeiteten Hand in Hand und die vielen Zuschauer kamen von überall her, um sich das Spektakel der zappelnden Karpfen und das dazugehörende Fest mit Livemusik, Kaffee, Kuchen, Punsch, kalten Getränken und natürlich Fischbrötchen nicht entgehen zu lassen.

Am 1. Oktober hatte der neue Teichpächter Tim Schubert den „Mönch“ des Herrenteiches geöffnet und damit den „Stöpsel“ der Badewanne gezogen. Vor einer Woche allerdings hatten einige Wetterkapriolen für bange Blicke gesorgt. „Einen Tag hatten wir Starkregen. In den Teich floss mehr Wasser rein als raus“, erzählte der junge Teichwirt. Auch in der Nacht zu Sonntag sah das Wetter alles andere als günstig für das Abfischen aus. Kalter Wind peitschte über den schlammigen Grund des Herrenteiches. Das verhieß nichts Gutes.

Abfischen bei Sonnenschein

Ein paar Stunden später aber war alles anders. Die Sonne hoch oben am Himmel sorgte für einen Zuschaueransturm am Fischhaus. Hunderte kamen, um den rund 20 mit Schlamm bespritzten Helfern dabei zuzusehen, wie zuerst die Nebenfische wie Schleie, Zander und Hecht in Wasserbottiche sortiert und anschließend abtransportiert wurden. Klaus Haska, der seit Jahren zum Helferteam gehört, fischte sogar einen Krebs aus dem zappelnden Knäuel der Karpfen, die zuletzt im Fischhaus landeten.

Zappelnde Karpfen, Sonne, maritime Musik und Erzeugnisse der Region

Voll war es auch auf dem Karpfenplatz, den Veranstalter Martin Huss zusammen mit Reinfelder Unternehmen zu einem Festplatz umgestaltet hatte. Für die passende Musik sorgte das Duo „Two Mods“ und der Shantychor Neuengörs, der inzwischen zu Reinfeld gehört wie der Karpfen zum Herrenteich. Das Reformhaus Reinfeld servierte Punsch, Backwaren und Kaffee steuerte die Bäckerei Afheldt bei, das Team vom Fischhaus bereite vor Ort Fischbrötchen. Es gab Bratwurst vom Rundgrill und Thomas Wilken hatte frisches Obst, Eier und Gemüse mitgebracht. Ein Hingucker waren dabei die dunkelorangen Hokkaido- und grün gestreifte Spaghettikürbisse. „Wenn man sie in den Backofen packt, zerfallen sie wie Spaghettis“, verriet der Chef vom Hof Wilken.

Erzeugnisse der Region und Musik auf dem Karpfenplatz

Regen Zulauf hatten auch die Züchter des Rassegeflügelzuchtvereins Reinfeld, die provisorische Käfige für ihr Federvieh aufgebaut hatten und vor allem die Kinder zum Staunen brachten. So große Hühner wie die schwarzen „Orpington“ von Horst Bastian hatte sie nämlich noch nie gesehen. „Das sind Fleischhühner aus England“, verriet Horst Bastian dem Hamburger Patrick Leitmont, der seine Söhne Piet (fast 4) und Finn (1,5) mitgebracht hatte. Weitere Rassehühner können am 14. und 15. Dezember während der großen Geflügelausstellung in der Gaststätte „Zur Linde“ in Ratzbek bestaunt werden.

Nachdem alle Karpfen sortiert und abgefahren waren, schlossen Tim Schubert und sein Vorgänger Alfred „Ali“ Wenskus“ gegen 13 Uhr den „Mönch“ und der junge Teichwirtschaftsmeister (28), der die Reinfelder Teiche gemeinsam mit seiner Freundin Elena Krick (24) bewirtschaftet, hatte endlich Zeit, sich ein paar Minuten hinzusetzen und durchzuatmen. Schubert: „Ich habe mich sehr gefreut, dass die Reinfelder so viel Interesse an der Teichwirtschaft haben. Das Abfischen war eine logistische Herausforderung. Aber die Karpfen sind gut genährt und wird alle sind glücklich und zufrieden.“

Von Petra Dreu

Bad Oldesloe hat jetzt einen Fashion Concept Store. Dort kann man Mode, Gewürze, Öle und Schokolade kaufen oder Espresso trinken. In der Innenstadt gibt es noch mehr Veränderungen.

27.10.2019

Bei einem Unfall auf der A 21 nahe der Abfahrt Bad Oldesloe Süd ist ein Lkw-Fahrer verletzt worden. Der Mann ist am Sonntagnachmittag mit seinem Laster aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

28.10.2019

Mehr Schulbegleiter, bessere Qualifizierung und mehr Geld fordert die GEW. Der Kreis weist die Kritik zurück. Der Schulalltag soll für Betroffene möglichst normal sein.

27.10.2019