Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zwei Teile, drei Schrauben und Entspannung pur
Lokales Stormarn Zwei Teile, drei Schrauben und Entspannung pur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 17.07.2018
„Präsi“ Sören Clausen (l.) und Meinhardt Hilgendorf freuen sich, dass die vierte „Vintage Cruise“ durch den Norden bald startet. Quelle: Foto: Sandra Freundt
Bargteheide

„Jeder ist willkommen“, betont Sören Clausen vom ausrichtenden Verein. Bedingung: Die Tour richtet sich nur an die Liebhaber und Fahrer von Schalt- und Blechrollern – bis circa Baujahr 1990.

Automatik-Roller dürfen nicht mit!

Die Leidenschaft für’s Vespa-Fahren hat den heute 47-Jährigen schon vor dreißig Jahren gepackt. Mit seiner Vespa Baujahr 1974 fuhr er zu vielen Rollertreffen. „Damals trug man noch Tarnhose und Kutte und es war einfach toll, dabei zu sein, es gab so ein Gemeinschaftsgefühl“, erinnert er sich. Weil die Scooterboy-Szene sich dann aber nicht in seinem Sinne entwickelte und er auch privat wie beruflich kaum Zeit für Touren hatte, legte der heutige „Präsi“ der Schaltrollerfreunde Nord eine 15-jährige Pause ein. „Geschraubt habe ich aber weiter, das Trittbrett und verschiedene Verschleißteile erneuert und die damals als cool geltende abgeschnittene Heckpartie wieder angeschweißt.“

2010 ging der Kommunikationsdesigner dann wieder auf Tour. Das war ihm jedoch zu unregelmäßig und die Treffen nicht mehr altersentsprechend. Daraufhin entwickelte Clausen gemeinsam mit Freundin Claudia die „Vintage Cruise“. „Eigentlich wollten wir nur mit ein paar Freunden gemeinsam durch die Lande fahren, dann aber meldeten sich gleich an die vierzig Fahrer an“, staunte er 2015 nicht schlecht. Mit dem Golfplatz Deichgrafenhof (jetzt Open County) war eine Zeltplatzmöglichkeit gefunden. „Spielführer Gunnar Zimmermann und der Chef Brian Egan – beide Liebhaber alter Karossen – waren sofort Feuer und Flamme und stellten uns den Platz zur Verfügung“, freute sich Sören Clausen über den gefundenen Zwischenstopp, der inzwischen bei fast jeder Vintage Cruise angefahren wird. In diesem Jahr passte es aufgrund der Strecke leider nicht. „Wir sind aber an vielen Orten sehr nett aufgenommen worden, unter anderem in Glücksburg, Hagenow oder Schwerin“, zählt Clausen auf.

2018 beginnt die Vintage Cruise wie immer in Bargteheide, dann geht es weiter über Wismar, Schwerin, Perlin, Ludwigslust, Hitzacker, Lüneburg, Bispingen, Schloss Etelsen, Warfleth / Berne, Bremervörde, Lühe, Finkenwerder bis hin nach Hamburg. Zwischen sechzig und siebzig Kilometer sollen zwischen den einzelnen Stopps geschafft werden, übernachtet wird in Zelten, vorherrschende Musik ist Soul. „Die hören wir alle gern“, erklärt Clausen. Diese vierte Tour hat er erstmals nicht allein ausgearbeitet, sondern Teilstrecken an Vereinsmitglieder abgegeben. Ja, tatsächlich sind die „Schaltrollerfreunde Nord e.V.“ seit November 2016 ein eingetragener Verein.

„Es gab bei einigen Anmeldungen zu Treffen Probleme, da haben wir dann den Verein gegründet“, berichtet der „Präsi“. Inzwischen empfindet er beim Fahren von „Zwei Teilen und drei Schrauben“ – der Kurzbeschreibung einer Vespa – eine unglaubliche „Entschleunigung des Alltags“ und totale Entspannung. „Und dann ist da ja noch dieser besondere 2-Takt-Duft, der einfach dazu gehört“, schwärmt er.

Auch Kumpel Meinhardt Hilgendorf (47) schwört auf die Entspannung beim Fahren über Land. Der Rümpeler fuhr früher Motorrad, fand erst vor ein paar Jahren zum Rollerfahren, ist inzwischen aber mit Frau Barbara bei vielen Touren, so auch bei der Vintage Cruise mit seiner Vespa PX 200 dabei. „Man vergisst alles um sich herum, wenn man sich den Wind auf der Vespa um die Nase wehen lässt“, betont der Angestellte der Stadt Hamburg. Schön sei auch, dass viele verschiedene Clubs mitfahren. „So eine Rivalität, wie sie früher vorgeherrscht hat, gibt es nicht mehr“, freut sich Clausen.

Für die Vintage Cruise vom 26. bis 29. Juli sind derzeit 42 Fahrer angemeldet, über die E-Mail-

Adresse der Schaltrollerfreunde info@srfnord.de oder die Webseite www.vintage.cruise.de sind weitere Anmeldungen jedoch noch möglich. Preis pro Teilnehmer: 125 Euro, darin sind die meisten Gebühren und Kosten enthalten.

Spendendose immer dabei

Gegründet wurde der Rollerclub am 22. November 2016 mit Sitz in Bargteheide von acht begeisterten Vespa-Fahrern. Präsident ist Sören Clausen. Inzwischen umfasst der Verein 23 Mitglieder. Alle verbindet die Leidenschaft zu geschalteten Blechrollern wie Vespa, Lambretta oder Zündapp. Einmal im Jahr findet die Vintage Cruise statt. Mit Sammlungen und Spenden für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg hat der Verein auch eine karitative Seite, die Spendendose ist bei jeder Tour dabei. Mehr unter www.schaltrollerfreunde-nord.de. Unter www.vintage-cruise.de/archiv-vintage-cruise-2015/ gibt es zudem einen Film vom NDR über die erste Vintage Cruise in 2015.

Sandra Freundt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!