Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Zwei versuchte Einbrüche in einer Nacht: Mit dem Gully in die Tankstelle
Lokales Stormarn Zwei versuchte Einbrüche in einer Nacht: Mit dem Gully in die Tankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 01.12.2017
Quelle: Archiv/dpa
Anzeige
Ostseinbek/Elmenhorst

Durch den Schlag mit dem Deckel ging die Glasscheibentür der Tankstelle zwar nicht kaputt, stand danach aber halb offen, sodass sich die Täter Zugang zum Innenraum verschaffen konnten. Durch den schlag mit dem Gullydeckel wurde ein akustischer Alarm ausgelöst, welcher die Täter wohl verschreckte und in die Flucht schlug.

Nach Polizeinformationen flüchteten die beiden zu Fuß in Richtung Wiesenweg. Eine sofort eingeleiteter Fahndung blieb jedoch erfolglos.

Anzeige

Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt circa 5000 Euro.

Die Polizei bittet jetzt um Zeugenhinweise: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat am Freitagmorgen, im Tatzeitraum, in der Möllner Landstraße und im Wiesenweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistelle Reinbek unter der Telefonnummer 040/727707-0 entgegen.

Auch in Elmenhorst im Herzogtum Lauenburg kam es kurze Zeit zuvor, gegen 3 Uhr am Freitagmorgen zu einem versuchten Einbruch in eine Nordoel-Tankstelle an der Bundesstraße. Auch hier benutzten die Täter einen mitgebrachten Gullydeckel und warfen diesen mehrfach gegen die Glasschiebetür am Eingang. Zwar rissen die Glasscheiben mehrfach ein, hielten aber diesem Einbruchsversuch stand.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Der Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Auch hier sucht die Polizei nach Zeugen: Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistelle Geesthacht unter der Telefonnummer 04152/8003-0 entgegen.