Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Bauen und Wohnen Stiftung Warentest: Weichspüler halten ihre Versprechen kaum
Mehr Bauen und Wohnen Stiftung Warentest: Weichspüler halten ihre Versprechen kaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 25.09.2019
Weichspüler versprechen flauschige Wäsche. Im Test enttäuschen einige Produkte jedoch. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Berlin 

Beim Waschen geben viele Verbraucher zusätzlich zum Waschmittel auch Weichspüler in die Waschmaschine. Die Produkte versprechen einen angenehmen Duft und sollen die Wäsche flauschig machen. Vielen Weichspülern gelingt das nach einer Untersuchung der Stiftung Warentest aber nur mittelmäßig. Die Verbraucherschutzorganisation hat 21 Weichspüler geprüft und fast nur durchschnittliche Noten verteilt. Die sechs Testsieger mit der Endnote "Gut" erhielten diese nur, weil die Produkte die Wäsche etwas weicher machen als ohne Zusatz von Weichspüler. Ausgerechnet das teuerste Produkt fiel im Test durch, weil es keine weichmachende Wirkung erzielte.

Von wegen knitterfrei: Falten bleiben auch nach der Wäsche

Mit Blick auf andere Werbeversprechen der Hersteller - Textilschonung und weniger Falten - fiel das Urteil anders aus. Knitterfreie Wäsche erzeugte kein einziger Weichspüler im Test, lediglich eine leichte Zeitersparnis beim Bügeln konnten die Prüfer feststellen. Im Punkt Textilschonung schnitten die Produkte "befriedigend", die meisten sogar nur "ausreichend" ab.

Lesen Sie auch: Waschmittel: So bleibt der Wollpulli flauschig

Stiftung Warentest: Farben verblassen etwas schneller

Die Zeitschrift "test" (Ausgabe 10/2019) schreibt dazu: "Farben verblassten beim Waschen etwas schneller als ohne Zusatz von Weichspüler." Auch die Fasern litten vergleichsweise stärker. Nur ein Produkt schaffte hier die Note "Gut" - dieses war in der Endnote aber der deutliche Test-Verlierer.

Im Prüfpunkt Gewässerbelastung erhielten alle getesteten Weichspüler gute Noten. Allerdings enthalten die meisten Produkte Duftstoffe und andere Chemikalien. "Jedes Waschen mit Weich­spüler belastet die Umwelt – auch durch Einflüsse von Produktion, Trans­port und Entsorgung", schreibt die Zeitschrift. Deswegen rät Stiftung Warentest, Weichspüler nur sparsam einzusetzen.

Die Testsieger sind Aprilfrisch von Lenor (Gesamtnote 2,3), Doussy Sensitiv von Lidl (2,3), Tandil Ocean Breeze von Aldi Süd (2,4), Sensitiv von Lenor (2,4), Tandil Ocean Breeze von Aldi Nord (2,5) und Denkmit Ultra Sensitiv von dm (2,5).

Das könnte Sie auch interessieren: Naturprodukt: Rosskastanien statt Waschmittel nutzen

RND/dpa

Der goldene Oktober lässt das Gartenjahr allmählich ausklingen. Leise raschelnd fallen die Blätter von den Bäumen, verwandeln den Rasen in feurig-rote Flächen. Während im Ziergarten Gräser dominieren und mit malerisch schwingenden Ähren verzaubern, leeren sich Gemüsebeete und Obstbäume langsam.

14.10.2019

Ressourcensparendes Bauen ist ein Gebot der Stunde. Vor dem Hintergrund begrenzter Ressourcen ist der sparsame und sinnvolle Umgang mit Energie, Rohstoffen und Flächen eine der wichtigsten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Selbst komplette Recyclinghäuser sind heute möglich.

24.09.2019

Tapeten haben ein Comeback hingelegt. Vor allem werden gerne einzelne Wände in Papier gekleidet - und das mit starken Motiven. Auch Fotodrucke sind beliebt.

24.09.2019