Menü
Anmelden
Mehr Bilder Wolfs-Management für den Kreis Ostholstein abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.02.2019

Wolfs-Management für den Kreis Ostholstein abgelehnt

1-3 6 Bilder

FDP-Fraktionschef Dr. Joachim Rinke fordert ein Wolfs-Management für den Kreis Ostholstein: „Wir wollen aktiv handeln. Ich weiß, dass das Sache des Landes ist. Aber ich möchte, dass der Kreis bereit ist, wenn es Wolfssichtungen in Ostholstein gibt – also reine Prophylaxe!“

Quelle: GÄBLER

Der Wolf ist am 23. April 2007 auf der B 76 zwischen Süsel und Haffkrug überfahren und von Präparator Kay Klawun fast lebensecht wieder hergestellt worden. Das Tier ist offensichtlich der erste Wolf, der seit 1820 in Schleswig-Holstein nachgewiesen werden konnte.

Quelle: dpa

Die FDP-Fraktion im Kreistag fordert ein Wolfs-Management für Ostholstein. Im Bild der 2007 bei Süsel überfahrene Wolf, der heute ausgestopft im Nebeneingang des Eutiner Kreishauses steht.

Quelle: GÄBLER
1-3 6 Bilder