Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: So geht die Polizei bei der Suche nach Vermissten vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 13.03.2019

Fotostrecke: So geht die Polizei bei der Suche nach Vermissten vor

Sollten notwendige Mittel im eigenen Bundesland nicht zur Verfügung stehen, wird Amtshilfe in Erwägung gezogen. Wenn als in Mecklenburg-Vorpommern alle Polizeihubschrauber defekt sind, wird in benachbarten Bundesländern angefragt. Bei Ermittlungen ist auch eine Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Bundesländer im Einzelfall denkbar. Eine Zusammenarbeit mit anderen Staaten findet nur statt, wenn es Erkenntnisse gibt, dass der Vermisste sich im Ausland aufhält.

Quelle: Christoph Reichwein (crei)/dpa

Wie viele Menschen werden in Schleswig-Holstein vermisst? Im Jahr 2018 gab es in Schleswig-Holstein 5106 Vermisstenfälle, darunter 552 Kinder, 3242 Jugendliche und 158 Heranwachsende. 5035 Personen konnten aufgefunden werden. Als vermisst galten noch 71 Menschen, 59 von ihnen waren Männer, 12 Frauen. Sechs Personen waren schon länger als ein Jahr vermisst. (Stand: 15. März 2019)

Quelle: Jan Woitas/dpa

Wann sollten Betroffene jemanden als vermisst melden? Bei (Klein-)Kindern können es Minuten sein, die zwischen der Wahrnahme der Abwesenheit des Kindes und der Meldung an die Polizei liegen, beispielsweise wenn ein Dreijähriger am Strand verschwunden ist. Bei Erwachsenen können mitunter Tage vergehen, bis die Abwesenheit eine tatsächliche Sorge begründet. Im Zweifel sollten Betroffene Kontakt mit der Polizei aufnehmen, damit die Beamten den Fall prüfen können.

Quelle: Maurizio Gambarini/dpa