Menü
Anmelden
Mehr Bilder 825-jähriges Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.05.2019

825-jähriges Jubiläum

Ich lebe gern in Krummesse, weil . . . wir hier dörfliche Harmonie leben Friedhelm Michaelis (65) war 13 Jahre lang (2003-2016) Bürgermeister von Krummesse und ist Präsident der Gemeinde-Partnerschaften mit Carlow (Kreis NWM) und Bonningues-les-Calais (Nordfrankreich). "In Krummesse haben die Alteingesessenen schon immer die Neuen - seien es Flüchtlinge oder andere Zugezogene - gut aufgenommen und integriert. Hier gibt es kein Egoismus, sondern man lebt das Allgemeinwohl - unter den Menschen und auch in der Gemeindevertretung."

Quelle: Joachim Strunk

Ich lebe gern in Krummesse, weil . . . es nicht so voll und eng wie in Lübeck ist Karsten Rix (47) hatte mit seiner Familie zuvor im Lübecker Hochschulstadtteil gelebt. Doch dort wurde es ihnen bald zu eng. Im neuen Krummesser Baugebiet Stecknitzweg ist mehr Platz zur persönlichen Entfaltung. "Außerdem gefällt uns die Nähe zur Natur bei unseren Spaziergängen mit dem Hund."

Quelle: Joachim Strunk

Ich lebe gern in Krummesse, weil . . . die Politik bürgerorientiert handelt Uwe Schramm (60, hier vor seinem jüngsten "Baby", dem neuen Kita-Gebäude hinter dem Dörpshus) ist durch die Liebe nach Krummesse gekommen. Der ehemalige Hamburger lebt seit 2000 im Dorf, seit 2009 auf lauenburgischem Gebiet, sodass er dann auch politisch aktiv sein kann in der Gemeindevertretung. Hier leitet der Freie Wähler den Bauausschuss. "Es ist eine ganz offene Gemeinde, menschlich und politisch. Weitere Pluspunkte sind die Natur und der dörfliche Charakter."

Quelle: Joachim Strunk