Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bad Segebergs City-Händler suchen Wege aus der Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 24.03.2020

Bad Segebergs City-Händler suchen Wege aus der Krise

10-12 12 Bilder

Maike Martens hat das Handarbeitsgeschäft von ihrer Mutter übernommen, ihre Familie verkauft jetzt 44 Jahre in Bad Segeberg. „Wir sind sehr traurig, dass wir schließen mussten.“ Über ihren Online-Shop www.handart.de könne man aber weiterhin bei ihr bestellen.

Quelle: Wolfgang Glombik

Auch Bad Segebergs Dampferladen musste wegen der Corona-Infektionsgefahr schließen. Hier gibt es E-Zigaretten und Zubehör. Ausweg: Nils Lienau bietet an, dass man den gewünschten Artikel unter 04551/8949429, per Mail an info@dampferladen-Segeberg.de, per Facebook oder per WhatsApp unter 01625336511 bei ihm bestellen kann. Sein Versprechen: „Wir sind immer erreichbar“.

Quelle: Wolfgang Glombik

Auch das Nähcafé Seidenfein von Margarita Albers in der Kirchstraße 20 hat Ideen entwickelt, um das Geschäft in diesen Krisenzeiten zumindest teilweise aufrecht zu erhalten. Innerhalb von kruzer Zeit wurde unter www.seidenfein-shop.de ein Online-Shop aufgebaut. Weiterhin bietet Seidenfein Einkaufsmöglichkeiten für Stoffe und Nähzubehör über Facebook an, telefonisch unter 04551/993 46 56 und 0175/62 37 603 (auch WhatsApp), oder per Mail an info@seidenfein-segeberg.de. Bestellungen können - unter Einhaltung aller hygienischen Vorschriften - abgeholt werden. Zusätzlich wurde ein Lieferdienst eingerichtet, der im Umkreis von zehn Kilometern Waren ausliefert, weitere Distanzen werden per Paketdienst überbrückt.

Quelle: hfr
10-12 12 Bilder