Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bußgeldreform: Falschparken und Rasen wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 26.05.2020

Bußgeldreform: Falschparken und Rasen wird teurer

„Bin ja nur kurz hier, meine Mutter ist auf Besuch im Krankenhaus, fahr gleich wieder weg . . .“ - nachvollziehbares Argument, auch wenn der Fahrer im Auto sitzt. Allerdings kostet das verbotswidrige Parken auf einem Taxistand (hier vor dem DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg) jetzt 25 Euro (länger als eine Stunde: 40 Euro). Vorher waren es „nur“ 15 Euro.

Quelle: Joachim Strunk

Halten oder Parken in verkehrsberuhigten Zonen - auch bekannt als „Spielstraße“: Außerhalb der ausgewiesenen Parkbuchten kostet das Abstellen nach wie vor 10 Euro.

Quelle: Joachim Strunk

Übel! Parken auf 'ner schraffierten Fläche (= Grenzmarkierung) wird teuer. Denn eigentlich sind diese Räume für Einsatzfahrzeuge ständig freizuhalten. Das Bußgeld steigt von 10 auf 55 Euro!

Quelle: Joachim Strunk