Menü
Anmelden
Mehr Bilder Die skurrilsten Objekte aus Lübecker Museen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 20.08.2020

Die skurrilsten Objekte aus Lübecker Museen

1-3 8 Bilder

Eine im St. Annen-Museum ausgestellte Flohfalle aus Knochen. Durch Duft, Wärme oder Nahrung angezogen, krochen die Tiere durch die nach innen verjüngten Löcher, sodass sie in der Falle saßen und nicht mehr herauskamen oder am Lockstoff kleben blieben.

Quelle: St. Annen-Museum

Zu bestaunen sind die beiden männlichen Kampfläufer bis Ende November in der Sonderausstellung des Museums für Natur und Umwelt „Land Küste Meer – Einblicke in die Schatzkammern des Nordens“.

Quelle: Kay Fuhrmann/Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg

„Das ist so kitschig und skurril und ich mag es, weil es zwischen all den ernsthaften Stücken steht“, sagt Dr. Lars Frühsorge, der Direktor der Völkerkundesammlung, über sein liebstes Ausstellungsstück.

Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
1-3 8 Bilder