Menü
Anmelden
Mehr Bilder Sechs Jahrzehnte im Zeitraffer: Geschichte(n) am Fehmarnsund und Fehmarnbelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 07.01.2021

Sechs Jahrzehnte im Zeitraffer: Geschichte(n) am Fehmarnsund und Fehmarnbelt

So sah eine Sundquerung um 1961 herum aus: Das Fährschiff „Fehmarnsund“ steuert den gleichnamigen Hafen auf Fehmarn an und transportiert von Großenbrode aus auch den legendären Bahn-Triebwagen Vt 95, nicht nur auf der Insel damals auch „Schienen-Omnibus“ genannt.

Quelle: LN-Archiv/Karl-Wilhelm Klahn

Das war seinerzeit einmalig in der Welt: das Schließen der Hauptschifffahrtsöffnung der Fehmarnsundbrücke. Hier eine Luftbildaufnahme vom Aufsehen erregenden Bau der Brücke zu Beginn der 1960-er Jahre. Am oberen Bildrand sind die Fähren zwischen Großenbrode und Fehmarnsund zu sehen.

Quelle: LN-Archiv/PU*

Offizielle Premiere auf dem neuen „Kleiderbügel“: Am 30. April 1963 überquerten nach der feierlichen Eröffnung erste Autos die neugebaute Fehmarnsundbrücke. Weil der Fährverkehr nach Fehmarn im strengen Winter zuvor für mehrere Wochen zum Erliegen gekommen war, war die Nutzung der Brücke mit Sondergenehmigung und auf eigene Gefahr allerdings auch zuvor schon gestattet gewesen.

Quelle: LN-Archiv/Hans Kripgans