Menü
Anmelden
Mehr Bilder Neues Tourismuskonzept bewegt Einheimische und Gäste an der Lübecker Bucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.10.2021

Neues Tourismuskonzept bewegt Einheimische und Gäste an der Lübecker Bucht

1-3 6 Bilder

Gute Miene zum geplanten Ausbau der Übernachtungs-Kapazitäten an der Lübecker Bucht: Der Sierksdorfer Jürgen Schmidt (63) kann dem laut Konzept bis 2030 vorgesehenen Zuwachs von 2100 Hotelbetten zwischen Niendorf und Pelzerhaken nicht viel Positives abgewinnen, denn „Orte wie Scharbeutz und Haffkrug sind ja jetzt schon überfüllt“. Er findet, dass den Gästen generell ganzjährig mehr geboten werden müsste, um das Geschäft auch im Winter zu beleben.

Quelle: Andreas Oelker

Hat gegen den Neubau eines Naturhotels etwa am Sierksdorfer Waldwinkel grundsätzlich nichts einzuwenden und pocht generell auf „mehr Fingerspitzengefühl“ bei der touristischen Weiterentwicklung: Christine Jetter (59) bei ihrer morgendlichen Walking-Runde am Sierksdorfer Strand. Die Einzelhändlerin ist strikt dagegen, „einfach überall neue Hotels hinzuklotzen“.

Quelle: Andreas Oelker

Hat durchaus Verständnis dafür, dass Orte wie Sierksdorf touristisch weiter belebt werden sollen, bangt aber darum, dass damit auch der große Erholungswert und der dörfliche Charme verloren gehen: Die 32-jährige Apothekerin Janina Schmidt (32) aus Berlin ist auf Familienbesuch in Sierksdorf und findet, dass kleinere Orte sich auch künftig von größeren wie Timmendorfer Strand oder Scharbeutz unterscheiden müssten.

Quelle: Andreas Oelker
1-3 6 Bilder