Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bordershop-Jubiläum im Schatten der Corona-Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.05.2021

Bordershop-Jubiläum im Schatten der Corona-Krise

Erste Station in Rostock: Als Portcenter lag das schwimmende Einkaufszentrum von Dezember 1990 bis zum 25. April 2001 in Rostock am Warnow-Ufer unweit des Stadtzentrums. Im Hintergrund ist die Altstadt mit der Petrikirche zu sehen.

Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

Ankunft in Puttgarden: Das ehemalige Rostocker Portcenter ist am 25. April 2001 von Rostock nach Fehmarn „verschleppt“ worden. Der Transport mit zwei Schleppern dauerte rund 13 Stunden.

Quelle: LN-Archiv/Dirk Silz

Vogelfluglinie aus der Vogelperspektive: Der Bordershop liegt nunmehr seit 20 Jahren im Fährhafen der Scandlines-Reederei.

Quelle: Bernd Gerwanski