Menü
Anmelden
Mehr Bilder Sail United in Großenbrode: Inklusionssport mit nicht ungetrübtem Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.09.2021

Sail United in Großenbrode: Inklusionssport mit nicht ungetrübtem Spaß

4-6 9 Bilder

Katamaran-Törn trotz Handicap lautet das Motto bei Sail United: Der seit einem Tauchunfall im Jahr 2008 inkomplett querschnittgelähmte Hamburger HNO-Arzt Dr. Thomas Grundmann (63) genießt die frische Ostseebrise vor Großenbrode als Vorschoter mit seinem blindem Steuermann Charly Schmidt (57) aus Halle an der Saale. Das wassersportaffine Duo wird im Hintergrund natürlich von den beiden Surf- und Segellehren Tobias Michelsen und Thomas Händly fachlich wie tatkräftig unterstützt.

Quelle: Andreas Oelker

Und immer schön Kurs halten: Der inkomplett querschnittgelähmte Hamburger HNO-Arzt Thomas Grundmann (63, l.) und der blinde Hallenser Charly Schmidt (57) vergnügen sich beim Katamaran-Segeln auf der Ostsee. Während der 63-Jährige dank Sail United in Großenbrode auch bereits Erfahrungen als Sitz-Kitesurfer und Sitz-Wakeboarder sammeln konnte, kommt sein Steuermann aus Sachsen-Anhalt als „Binnenländer“ und Wanderkanute eigentlich aus der Paddler-Szene.

Quelle: Andreas Oelker

Gelebte Inklusion auf dem Maxi-SUP-Board: Am Großenbroder Stützpunkt von Sail United können Mensch und Tier auf der Ostsee gemeinsam Spaß haben - egal, ob mit oder ohne Handicap - und egal ob im Rollstuhl, auf zwei oder vier Beinen.

Quelle: privat/hfr
4-6 9 Bilder