Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Echt wahr „Happy“, der Fußballmuffel
Mehr Blogs Echt wahr „Happy“, der Fußballmuffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.06.2018
Von Tobias Witt

Eigentlich hatten wir bislang den Eindruck, dass „Happy“, der Hund, ganz gut zu uns passt. Sie mag leckeres Essen, ist am liebsten draußen und schläft sonntags gern etwas länger. Und ein bisschen Lärm stört sie auch nicht.

Gut, am ersten Tag in unserem Haus entglitt meiner Frau eine Kaffeetasse, die dann mit lautem Klirren auf dem Küchenfußboden zerbarst. Das Hundchen erschreckte sich furchtbar und versteckte sich anschließend in der hintersten Ecke des Wohnzimmers. Doch seitdem findet sie laute Geräusche interessant und kommt neugierig angelaufen, wenn etwas scheppernd zu Boden fällt.

Umso überraschender war das Verhalten der kleinen Hündin bei der Übertragung des letzten WM-Spiels der deutschen Mannschaft. Zwar geht es immer etwas lebhafter zu, wenn die Familie Fußball guckt.

Aber es ist auch nicht so, dass sich die Nachbarn ständig beschweren würden.

Wohl aber der Hund. Der zog sich bald nach Anpfiff in den Flur zurück. Das war gewiss übertrieben, denn so schlecht spielten die Deutschen auch wieder nicht. Bei einer vergebenen Chance und der angemessenen Reaktion der Familie zog „Happy“ sogar ängstlich den Schwanz ein. Noch übertriebener war, dass sie die Tür zum Hauswirtschaftsraum öffnete und danach versuchte, durch die Außentür zu entkommen. Das gelang nicht. Aber den Rest des Tages lag sie zusammengerollt nahe der Tür.

Nun rätseln wir über unseren Hund. Mag „Happy“ keinen Fußball? Dann passt sie vielleicht doch nicht so gut zu uns. Aber in jedem Fall werden wir auch heute die Tür nach draußen abschließen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Acht Monate alt ist „Happy“, der Hund, mittlerweile. Ihr dunkles Kuschelfell ist zottelig und ein bisschen grau geworden. Aber ihr Wesen ist so kindlich fröhlich und freundlich wie zur Welpenzeit.

14.06.2018

Happy“, der Hund, lebt seit mittlerweile fünf Monaten bei uns. Und mittlerweile haben wir uns ein bisschen aneinander gewöhnt.

08.05.2018

Unser Sohn (6) hat einen Traum: Er möchte unbedingt Busfahrer werden. Die letzten Berichte über fahrerlose Busse hätten ihn fast in eine tiefe Depression gestürzt.

20.03.2018