Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Echt wahr Kaffee ist mein Gemüse
Mehr Blogs Echt wahr Kaffee ist mein Gemüse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:10 09.01.2017
Von Susanne Peyronnet
Anzeige

Gemüse ist nicht gleich Gemüse. Ganz im Gegenteil. Es gibt viel zu wissen über Wurzeln, Weißkohl und Wirsing. Ein bisschen Theorie kann dem gemeinen Esser nicht schaden.

Gemüse wird unterschieden in Grobgemüse und Feingemüse. Das hat erst einmal nichts damit zu tun, ob das Gemüse grobschlächtig oder feingliedrig aussieht. Schlanker Lauch ist ebenso ein Grobgemüse wie runde Rote Beete, Spinat ebenso ein Feingemüse wie Spargel, und das nicht, weil Spargel traditionell zur feinen Küche gehört. Grobgemüse wird so genannt, weil es einen hohen Zelluloseanteil hat, der dem Feingemüse in dieser Konzentration fehlt. Im Übrigen lässt sich Gemüse nicht nur ganz grob in grob und fein einteilen, sondern auch in Wildgemüse und Kulturgemüse.

Anzeige

Damit ist die Theorie des Gemüses aber noch längst nicht ausgeschöpft. Wir alle essen regelmäßig Gemüse oder sollten es zumindest tun. Aber was ist Gemüse? Dass es Pflanzen oder Pflanzenteile sind, wissen wir. Aber es muss noch etwas Entscheidendes hinzukommen, damit eine Pflanze ein Gemüse ist. Gemüse ist immer einjährig. Im Frühjahr rein in die Erde, im Herbst raus aus der Erde oder runter vom Stängel, so lautet grob die Faustformel. Alles andere ist kein Gemüse, sondern Obst, Nuss oder Korn.

Für Naschkatzen gilt auch Schokolade als Gemüse, weil Kakao aus Bohnen gewonnen wird, die auf Bäumen wachsen. Von Leckermäulchen ebenfalls als Gemüse definiert wird Nutella, weil es zu 60 Prozent aus Pflanzenfett besteht. So, und nun ist es Zeit für einen Kaffee, auch ein Gemüse, trinken wir doch alle Bohnenkaffee.

LN