Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Echt wahr Wer hat Angst vorm schwarzen Hund?
Mehr Blogs Echt wahr Wer hat Angst vorm schwarzen Hund?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 08.05.2018
Von Tobias Witt

Happy“, der Hund, lebt seit mittlerweile fünf Monaten bei uns. Und mittlerweile haben wir uns ein bisschen aneinander gewöhnt. Die kleine Hündin weiß inzwischen, dass das Wohnzimmer keine Toilette ist, dass in unserer Familie am Wochenende mindestens bis 9 Uhr geschlafen wird und dass wir ihr nichts abschlagen können, wenn sie uns sanft mit der Pfote am Knie anstupst.

Und im Großen und Ganzen ist sie durchaus bereit, in vielen Fällen unsere Kommandos zu befolgen. Oder es sich zumindest zu überlegen.

Wenn „Happy“ aber ihre Artgenossen trifft, ist sie nicht zu halten. Die muss sie einfach begrüßen. Und zwar freudig. Und mit denen muss sie spielen. Unbedingt. Da ist es ganz egal, ob der andere Hund will oder nicht.

Wir versuchen, „Happys“ übermütigem Verhalten mit Strenge zu begegnen. Sehe ich, dass uns ein Hund entgegenkommt, raune ich meinem Hundchen ein „Benimm dich, okay?“ zu. Manchmal mahne ich auch: „Sei ein braver Hund, bitte.“

Das klappt eher selten. Deshalb habe ich mein strenges Verhalten sogar noch verschärft. „Wenn du dich nicht benimmst“, so drohe ich, „kommt der böse schwarze Hund und holt dich.“

Ich finde das ziemlich hart für den Hund. Schließlich hatte ich als Kind auch eine Heidenangst vor dem schwarzen Mann. „Happy“ ist von der Drohung weniger beeindruckt. Ich habe sogar den Verdacht, dass sie sich auf den bösen schwarzen Hund freut. Denn wenn er kommt, wird sie ihn freudig begrüßen und mit ihm spielen wollen.

LN

Unser Sohn (6) hat einen Traum: Er möchte unbedingt Busfahrer werden. Die letzten Berichte über fahrerlose Busse hätten ihn fast in eine tiefe Depression gestürzt.

20.03.2018

Unser Sohn (6) hat einen Traum: Er möchte unbedingt Busfahrer werden. Die letzten Berichte über fahrerlose Busse hätten ihn fast in eine tiefe Depression gestürzt.

19.03.2018

Als die Kinder klein waren, waren die Tage mit Schnee recht mühsam. Wenn man nach draußen wollte, musste man die lieben Kleinen ordentlich einpacken, damit sie Eis und Wind trotzen konnten.

01.03.2018