Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kinokritik Samara schon wieder zurück
Mehr Blogs Kinokritik Samara schon wieder zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 07.02.2017

Der moderne Horror-Klassiker „The Ring“, der als Remake den japanischen „Ringu“ noch übertraf, bekommt mit „Rings“ eine weitere Fortsetzung. Schon „Ring 2“ war eher enttäuschend, was sollte ein dritter Teil nun bringen?

Niklas Krohn www.couchcast-reviews.blogspot.de

Zwei Jahre nach den Morden des Geistermädchens Samara ersteht der neugierige Biologieprofessor Gabriel einen Recorder, in dem sich die berüchtigte „verfluchte Videokassette“ befindet. Als Gabriel den Studenten Carter einbindet, kommt dessen Freundin Julia ihnen auf die Schliche und findet sich in einem Alptraum wieder.

„Rings“ macht sehr, sehr viel falsch. Angefangen mit „Big Bang“-Star Johnny Galecki, der für den Gabriel gecastet wurde, über einen löchrigen Plot bis hin zu schwachen Jumpscares. Ein absolut belangloser, unnötiger und wenig unterhaltsamer Film.

LN