Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Tatort-Blitzkritik LN-Speedrating: Drei Gründe, warum sich dieser Schweizer Tatort nicht lohnt
Mehr Blogs Tatort-Blitzkritik LN-Speedrating: Drei Gründe, warum sich dieser Schweizer Tatort nicht lohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 27.10.2019
Stefan Gubser (r.) zum letzten Mal als Kommissar Reto Flückiger, hier im Interview mit einem Lokalsender. Der Tatort „Der Elefant im Raum“ ist zu bräsig geraten, meint unser Kritiker. Quelle: Daniel Winkler/SRF/ARD Degeto/dpa
Lübeck

17 Folgen wurden mit dem Gespann Reto Flückiger und Liz Ritschard gedreht, doch sie hatten nie den erwünschten Zuschauerzuspruch. Meist zeichneten...

Tatort-Blitzkritik Tatort-Blitzkritik Nr. 325 „Angriff auf Wache 08“ (Wiesbaden) - LN-Speedrating: Drei Gründe, warum der Hessen-„Tatort“ herausragend war

Wer sagt denn, dass deutsche Regisseure keine Thriller drehen können? Thomas Stuber und sein Hauptdarsteller Ulrich Tukur gehen souverän mit dem Genre um, meint unser Kritiker – und gibt die Topnote.

20.10.2019

Die Spannung stimmt bei diesem Schwaben-Krimi: „Hüter der Schwelle“ lebt von starken Akteuren, kraftvollen Bildern – und einem verliebten Kommissar.

01.11.2019
Tatort-Blitzkritik Tatort-Blitzkritik Nr. 323 „Die harte Kern“ (Weimar) LN-Speedrating: Drei Gründe, warum sich dieser Tatort aus Weimar lohnt

Bewährter Sound: Sie sind mal wieder schnodderige Klugscheißer. Aber Nora Tschirner und Christian Ulmen sind in „Die harte Kern“ für manche Überraschung gut, meint unsere Kritikerin Petra Haase.

22.09.2019