Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Tatort-Blitzkritik LN-Speedrating: Drei Gründe, warum sich der „Tatort“ nicht lohnt
Mehr Blogs Tatort-Blitzkritik LN-Speedrating: Drei Gründe, warum sich der „Tatort“ nicht lohnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 08.09.2019
Ist das nicht Perlmann, der Assistent von Kommissarin Blum von de Kripo Konstanz? Nein, im Tatort „Maleficius“ spielt Sebastian Bezzel den Hirnforscher Bordauer. Er erklärt Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) seine Vision vom Supermenschen mit künstlich angereicherter Intelligenz, der keine Verbrechen mehr begeht. Quelle: SWR/Sabine Hackenberg
Lübeck/Ludwigshafen

Drei Gründe, warum sich dieser „Tatort“ nicht lohnt: Mit dem Thema hat sich der SWR verhoben. Der Film hat logische Mängel. Und die schlechte Stim...

Blitzkritik Nr. 321: „Falscher Hase“ (Frankfurt) - LN-Speedrating: 3 Gründe, warum sich dieser Tatort nicht lohnt
01.09.2019
Tatort-Blitzkritik Nr. 320, Dresden - Sieben Schüsse auf den Koch, ein Schuss in den Ofen
18.08.2019
Tatort-Blitzkritik Tatort-Blitzkritik Nr. 319 „Ausgezählt“ (Luzern) - Ermittlerteam aus Luzern geht angezählt in die letzte Runde
16.06.2019
Anzeige