Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kommentar Zwei-Klassen-Justiz
Mehr Meinung Kommentar Zwei-Klassen-Justiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 14.11.2014
Von Oliver Vogt

Die Technik ist zweifelsfrei ganz großartig. Geräte, die Alkoholfahrten effektiv verhindern können, tragen definitiv zu einer Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr bei. Nicht umsonst sind in einigen Ländern derartige „Alcolocks“ zum Beispiel für Schulbusse bereits zwingend vorgeschrieben oder werden von vielen Transportunternehmen freiwillig in ihre Fahrzeugflotten eingebaut. Es wäre daher lohnenswert, auch in Deutschland darüber nachzudenken, in welchen Bereichen die Technik sinnvoll eingesetzt werden kann.

Der Vorstoß aus Berlin ist in seiner gegenwärtigen Fassung aber nicht ausgereift. Es kann tatsächlich nicht sein, dass ein gut situierter Alkoholsünder, der sich die 2000 Euro für ein solches Gerät locker leisten kann, gegenüber einem mit wenig Geld bevorzugt behandelt wird. Anders gesagt: Der Reiche darf fahren, der Arme nicht. Das riecht nach Zwei-Klassen- Justiz. Zumal für den Erstgenannten ein drohendes Fahrverbot auch seinen Schrecken verliert, wenn ein gesetzlicher Ausweg durch technische Mittel jederzeit möglich ist.

LN