Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bei Ausschreitungen in Ägypten sterben mindestens 17 Menschen
Nachrichten Brennpunkte Bei Ausschreitungen in Ägypten sterben mindestens 17 Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:36 06.07.2013
Kairo

In Ägypten sind Mursi-Anhänger und -Gegner in der Nacht aneinandergeraten. Mindestens 17 Menschen wurden getötet, wie das Staatsfernsehen unter Berufung auf das Gesundheitsministerium berichtet. 315 Menschen sollen verletzt sein. Blutige Zusammenstöße zwischen Anhängern und Gegnern Mursis wurden aus Kairo, Alexandria, Suez sowie aus zwei Nil-Delta-Provinzen gemeldet. Der Sender Al-Dschasira berichtete von Straßenschlachten in der Nähe des Tahrir-Platzes in Kairo.

dpa

In Syrien sind zwei verschleppte Deutsche wieder frei. Den beiden Männern gehe es den Umständen entsprechend gut, hieß es aus dem Auswärtigen Amt. Sie seien auf dem Weg nach Deutschland.

06.07.2013

In Ägypten gehen Anhänger und Gegner des abgesetzten Präsidenten Mohammed Mursi aufeinander los - mindestens 17 Menschen starben bislang.

06.07.2013

In Ägypten sind bei Massenprotesten der Islamisten gegen den Sturz von Präsident Mohammed Mursi mindestens sechs Menschen getötet worden.

05.07.2013