Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Köln in angespannter Erwartung vor Pro-Erdogan-Demonstration
Nachrichten Brennpunkte Köln in angespannter Erwartung vor Pro-Erdogan-Demonstration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 30.07.2016
Köln

In angespannter Atmosphäre erwartet Köln eine für morgen Nachmittag angekündigte Pro-Erdogan-Demonstration mit bis zu 30 000 Teilnehmern. Die Polizei ist nach eigenen Angaben auf gewalttätige Auseinandersetzungen vorbereitet: Sie hat die Zahl der Beamten nochmals aufgestockt - von 2300 auf 2700. Als Redner bei der Kundgebung wird unter anderem der türkische Sportminister erwartet. Einen geplanten Auftritt des türkischen Außenministers habe er verhindern können, sagte der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies. Gestritten wird noch um eine Live-Zuschaltung von Präsident Recep Tayyip Erdogan.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ballonfahrt in Texas endet mit dem Tod von 16 Menschen. Die Unfallursache bleibt zunächst unklar. Es ist die schlimmste Tragödie dieser Art seit einem Ballonabsturz 2013 in Ägypten.

31.07.2016

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat die Demonstration für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit bis zu 30 000 Teilnehmern morgen in Köln kritisiert.

30.07.2016

Beim Absturz eines Heißluftballons in den USA sind nach CNN-Angaben alle 16 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Der Sender berief sich dabei auf Polizeiangaben.

30.07.2016