Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Polizei: Explosion im Bremer Wohnhaus vorsätzlich verursacht
Nachrichten Brennpunkte Polizei: Explosion im Bremer Wohnhaus vorsätzlich verursacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 29.06.2018
Bremen

Die Explosion eines Bremer Wohnhauses mit drei Toten ist offenbar vorsätzlich von einem der Opfer verursacht worden. Die Ermittlungen deuteten darauf hin, dass eine bei der Explosion getötete 41-jährige Frau die Gasleitung manipuliert habe, teilte die Polizei mit. Es sei ein Abschiedsbrief gefunden worden. Der siebenjährige Sohn der Frau war bei der Detonation gestern früh ebenfalls getötet worden. Auch eine 70-Jährige im Nachbarhaus war ums Leben gekommen.

dpa

Ein Wohnungsbrand in einem Londoner Hochhaus ist glimpflich ausgegangen. Das Feuer im zwölften Stock eines Wohnturms wurde schnell unter Kontrolle gebracht, wie die London Fire Brigade mitteilte.

29.06.2018

Es war ein langes, banges Warten: Handelt es sich bei einer in Nordspanien gefundenen Frauenleiche um die vermisste Tramperin Sophia L.? Nun haben Angehörige und Ermittler traurige Gewissheit.

29.06.2018

Er wollte ein neunjähriges Kind qualvoll vergewaltigen und anschließend töten. In einem Nebenprozess um den jahrelangen Missbrauch eines Kindes in Staufen bei Freiburg, wurde ein 44-Jähriger zu acht Jahren Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

29.06.2018