Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Türkische Anwälte protestieren gegen Massenfestnahme von Juristen
Nachrichten Brennpunkte Türkische Anwälte protestieren gegen Massenfestnahme von Juristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 11.06.2013
Istanbul

. Stattdessen seien sie selbst festgenommen worden.

„Die türkische Polizei hat bei den Demonstrationen der vergangenen Tage mit ihren Tränengasgewehren direkt auf Menschen gefeuert. Sie haben sie wie scharfe Waffen eingesetzt. Deswegen gibt es so schlimme Verletzungen“, sagte Feyzioglu. „Die Anwälte wollten die blinden Augen und tauben Ohren der Staatsanwalt erreichen“, sagte er. Der für die Sicherheit im Gericht zuständige Staatsanwalt habe aber die Polizei gerufen. „Es waren schreckliche Szenen“, sagte er.

Die Kammer verhandelte am Abend weiter über eine Freilassung der Festgenommenen. „Der Staatsanwaltschaft hat mir gesagt, was wenn sie Terroristen sind?“, sagte Feyzioglu.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die türkische Polizei hat am Abend eine große Kundgebung der Protestbewegung auf dem Taksim-Platz in Istanbul attackiert.Polizeieinheiten feuerten Tränengas in die Menge von mehr als zehntausend Menschen, die sich auf dem Platz versammelt hatten, wie Augenzeugen berichteten.

11.06.2013

Der Streit um den Krisenkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) beschäftigt nun auch Karlsruhe. Zum Auftakt seiner zweitägigen Verhandlung zeigte das Bundesverfassungsgericht am Dienstag Verständnis für Kritik, die Notenbank handele zu eigenmächtig.

12.06.2013

Einer der Angeklagten hat im NSU-Prozess die Vermutung geäußert, dass die Neonazi-Terrorzelle ein weiteres bisher unbekanntes Attentat in Nürnberg geplant hat.

12.06.2013