Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Digital Death Stranding auf der EGX Berlin: Hideo Kojima als Ehrengast der Gamingmesse
Nachrichten Digital Death Stranding auf der EGX Berlin: Hideo Kojima als Ehrengast der Gamingmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 01.11.2019
Am 1. November 2019 startet die EGX Berlin 2019. Alle Infos zu Tickets, Livestream, Spielen und mehr hier. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ehrengäste auf der EGX: Hideo Kojima und Fatih Akin

Es ist schon eine ungewöhnliche Mischung. Auf der einen Seite ein Regisseur, auf der anderen ein Spielentwickler. Kojima wird vor allem mit seiner Spielereihe „Metal Gear Solid“ assoziiert. Der japanische Spielentwickler wird auch oft als Pionier der Gaming-Branche bezeichnet. Seine Werke tanzen aus der Reihe, sind grotesk und lassen den Spielern nicht selten die Kinnlade runterklappen. Nicht umsonst wird Kojima etwa von der „Süddeutschen Zeitung“ als „der Tarantino der Computerspielbranche“ betitelt. Sein neuestes Werk „Death Stranding“ hat es bereits sehr früh geschafft, das Interesse vieler Spieler zu wecken. Und das obwohl oder möglicherweise gerade weil das erste Videomaterial zu dem Spiel nur verwirrt hatte.

Auf der anderen Seite ist der deutsche Filmregisseur Fatih Akin, der zuletzt mit seinem Film „Der goldene Handschuh“ ein Porträt eines Gewaltverbrechers zeichnete, das auf der gleichnamigen Buchvorlage von Heinz Strunk basierte. Akin erlangte durch seinen Film „Gegen die Wand“ im Jahr 2004 europaweite Aufmerksamkeit. Seinen internationalen Durchbruch feierte er, als er mit seinem Werk „Auf der anderen Seite“ den Preis für das beste Drehbuch sowie den europäischen und deutschen Filmpreis in Cannes erhielt.

Die beiden Ehrengäste Hideo Kojima und Fatih Akin unterhalten sich auf der EGX in Berlin im Rahmen der „World Strand Tour“ über die Verschmelzung von Videospielen und Filmen.

Mehr zum Thema

„Der Goldene Handschuh“ von Fatih Akin: Zombies in der Kiez-Kneipe

Fatih Akin: „Wir sind alle Voyeure“

Was ist die EGX?

Die EGX Berlin ist ein Event für Games, bei dem sich Berlins Innenstadt in ein Paradies für Videospielfans verwandelt. Sie findet dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in Deutschland statt. Bei der Spielemesse können Spiele angezockt werden, es finden verschiedene Vorträge statt und am Abend finden Community-Partys statt. Für einige lokale Geschäfte ist das Event auch eine gute Gelegenheit, attraktive Spiel- und Hardware-Angebote anzubieten.

Auch Cosplayer kommen bei der EGX Spielmesse nicht zu kurz. Für Umkleide, Garderobe und Möglichkeiten zur sicheren Verwahrung von Gegenständen soll gesorgt sein. Außerdem sind feste Photopoints mit Hintergründen der unterschiedlichsten Themen eingerichtet. Dieses Mal wird an allen drei Tagen zudem eosAndy anwesend sein, um Fotos mit Cosplayern zu machen.

Für mehr Infos zur EGX in Berlin, klicken Sie hier.

Wann findet die EGX in Berlin statt?

Die EGX 2019 Berlin findet vom 1. November 2019 bis 3. November 2019 in Berlin statt. Die Spielmesse ist von Freitag bis Sonntag für alle geöffnet. Im Gegensatz zur Gamescom in Köln gibt es bei der EGX allerdings keinen Fachbesucher- und Medientag. Die jeweiligen Bereiche haben an den Messetagen wie folgt geöffnet:

  • Freitag, 1.11.2019: 16 bis 20 Uhr
  • Samstag, 2.11.2019: 10 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 3.11.2019: 10 bis 18 Uhr

Das Bühnenprogramm beginnt um 15 Uhr und wird vermutlich eine knappe Stunde andauern. Danach können sich Fans und Messebesucher mit Hideo Kojima ablichten lassen. Die Entwickler-Koryphäe wird von 16 bis 17 Uhr für eine Fotosession bereitstehen.

Wo gibt es Tickets für die EGX?

Grundsätzlich ermöglichen die Tickets für die EGX 2019 den Zutritt zur Messe erst ab 18 Jahren. Erhältlich sind die EGX-Tickets über die offizielle Website. Sie staffeln sich folgendermaßen:

  • Super Pass für alle drei Tage – 40 Euro
  • Super Pass für alle drei Tage für Studenten – 20 Euro
  • Sneak-Peek-Ticket Freitag (1.11.2019; 16–20 Uhr) – 10 Euro
  • Tagesticket Samstag (2.11.2019; 10–18 Uhr) – 20 Euro
  • Studenten-Ticket Samstag (2.11.2019; 10–18 Uhr) – 12,50 Euro
  • Tagesticket Sonntag (3.11.2019; 10–18 Uhr) – 20 Euro
  • Studenten-Ticket Sonntag (3.11.2019; 10018 Uhr) – 12,50 Euro
  • Nachmittagsticket Sonntag (3.11.2019; ab 14 Uhr) – 10 Euro

Tickets gibt es hier.

Wo kann ich die EGX im Livestream sehen?

Wer bei der EGX nicht vor Ort dabei sein kann, der hat die Möglichkeit, das Programm im Livestream auf dem Twitch-Kanal der EGX Berlin oder auf der Facebook-Seite von PlayStation DACH mitzuverfolgen.

Jugendschutz und die Altersbändchen: Wer kann an der EGX teilnehmen?

Die EGX ist ab 18 Jahren. Da die Messe komplett für erwachsene Besucher ausgelegt ist, werden alle Spiele offen gezeigt und können von allen Besuchern gespielt werden. Eine Alterskontrolle findet einmalig beim Einlass statt. Ein Altersbändchen wie bei der Gamescom gibt es bei der EGX in Berlin nicht.

Was ist „Death Stranding“?

„Death Stranding“ wird ein Open-World-Videospiel, das mit dem sogenannten Motion-Capturing-Verfahren entwickelt wird. Es wirken dabei also echte Schauspieler mit, die dank moderner Technik ihren Weg in die virtuelle Welt des Videospiels enthalten. Bei der Produktion wirkten unter anderem „Walking Dead“-Schauspieler Norman Reedus, aber auch andere Größen wie Mads Mikkelsen, Léa Seydoux und noch viele mehr mit. Das Star-Aufgebot steht dem einer teuren Hollywood-Filmproduktion also in nichts nach.

Wer sich näher für „Death Stranding“ und die Handlung interessiert, dem können wir dieses Video von Gamestar nahelegen.

Das Motion-Capturing-Verfahren ist in der Spielebranche zwar noch relativ neu, aber es gab auch vor „Death Stranding“ bereits Titel, die auf diese Methode zurückgegriffen haben. Spiele wie „Heavy Rain“, „Beyond: Two Souls“ und „L.A. Noire“ sind Beispiele für eine neue Entwicklung in der Spielebranche und kennzeichnend für ein recht neues Spielgenre, bei dem der Spieler mehr zuschaut, anstatt seine Spielfigur immer unter Kontrolle zu haben.

Auf der anderen Seite sehen wir mittlerweile immer häufiger Filme, in denen Schauspieler durch virtuelle Modelle ersetzt werden. Als prominentes Beispiel sei hierbei auf General Tarkin und die junge Prinzessin Leia in dem Film „Rogue One: A Star Wars Story“ verwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

Game-Design: Warum sehen viele Videospiele so düster aus?

Sony auf der Gamescom 2019: Spiele-Lineup, FIFA 19 Cologne Cup und Community Events

Gamescom 2019: Die Spiele-Highlights im Überblick

RND/tr/do

Um bei Steam Spiele zu teilen, hat die Spieleplattform eine einfache Möglichkeit für seine Nutzer eingeführt. Mit den Funktionen der Steam-Familienbibliothek können Freunde und Verwandte auf Ihre Inhalte zugreifen.

01.11.2019

Am 1. November 2019 startet der neue Streamingdienst von Apple. Was der Dienst den etablierten Konkurrenten Netflix und Co. in puncto Serien, Filmangebot und Kosten entgegenzusetzen hat, erfahren Sie hier.

01.11.2019

Volker Rosin statt ACDC? Rolf Zuckowski statt ZZ Top? Wenn die Playlist von Kinderliedern nur so durchsetzt ist - ist es höchste Zeit, dass etwas passiert. Spotify startet kindgerechtes Musikstreaming.

01.11.2019