Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Digital Eine App für Smartphones soll der Polizei die Arbeit erleichtern
Nachrichten Digital Eine App für Smartphones soll der Polizei die Arbeit erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 30.08.2019
Mit einem Pilotprojekt wird in Niedersachsen getestet, ob eine App der Polizei dabei helfen kann, Einbrüche zu verhindern.
Reutlingen

Ein spezielles Programm für Smartphones soll der Polizei in Baden-Württemberg die Arbeit erleichtern. Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat am Donnerstag in Reutlingen offiziell den Startschuss für die sogenannte mSB-App gegeben.

Nach Angaben eines Sprechers können Streifenbeamte damit Daten vor allem für Anzeigen vor Ort digital aufnehmen. Diese werden dann sofort in das polizeiliche Verarbeitungssystem eingespeist und können umgehend auch im Büro eingesehen und weiterverarbeitet werden. Davon erhofft sich die Polizei Zeitersparnisse, die letztlich den Bürgern zugutekommen.

Lesen Sie auch: Wie uns die „Komfortzone Internet“ verführt

Auch in Niedersachsen gibt es bereits eine Polizei-App

Seit Dezember 2018 sind laut Ministerium in der Polizei rund 1000 Smartphones verteilt worden. Angesichts von 24 500 Polizisten im Südwesten scheint die Zahl zwar gering. Der Sprecher erklärte aber, dass die Anschaffung weiterer Mobiltelefone geplant sei - sofern die entsprechenden Gelder in den Landeshaushalt eingestellt werden.

In Niedersachsen wurde bereits Anfang 2018 eine App von der Polizei vorgestellt, mit der die Kommunikation zwischen den Polizisten durch einen internen Messenger erleichtert werden sollte. Das Programm läuft unabhängig vom Betriebssystem und anderen Anwendungen, um es vor fremden Zugriffen zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren: Digitaler Wandel: Der Untergang des Stadtplans?

RND/dpa

Für ein Computerspiel hängen manche Kinder und Jugendliche täglich stundenlang vor dem Bildschirm. Viele Eltern sind deshalb besorgt. Aber was sind eigentlich die Warnzeichen für eine Gaming-Sucht?

29.08.2019

Bisher bekamen nur einige Service-Partner originale Apple-Ersatzteile für das iPhone. Doch jetzt sollen sie auch für kleinere Werkstätten erhältlich sein - vorerst aber nur in den USA.

29.08.2019

Dass Siri-Unterhaltungen von Mitarbeitern abgehört und ausgewertet wurden, hat Apple besonders unter Druck gesetzt. Eigentlich wirbt das US-Unternehmen mit seinem Datenschutz-Versprechen. Jetzt gibt Apple den Nutzern mehr Kontrolle als die Konkurrenz.

29.08.2019