Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Digital Gamescom 2019 – Der Tag im Blog: Unser Fazit vom ersten Tag
Nachrichten Digital Gamescom 2019 – Der Tag im Blog: Unser Fazit vom ersten Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 20.08.2019
Das Weltraumabenteuer "Everspace 2" ist einer der zur Eröffnung der Videospielemesse Gamescom angekündigten neuen Titel. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Köln

19.05 Uhr: Eröffnungstag geht zu Ende

Das war's für den Eröffnungstag! 2019 präsentiert sich die Gamescom üppig, aber arm an echten Überraschungen. Vorfreude ernten auf der Messe eher Fortsetzungen wie Need for Speed Heat. Viele dieser Spiele zeigen sich ausgereift, technisch auf einem hohen Niveau. Aber wirkliche Überraschungen verstecken sich eher in den leeren Winkeln der Koelnmesse, allen voran in dem vollgepackten Indie Village in Halle 11.2. Hier gibt es neben gefälligen Adventures und Actionspielen auch echte Experimente wie etwa The Longing, ein 400 Tage langes Spiel über das Warten. Nischen für solche Entdeckungen gibt es genug - das Gelände ist riesig, noch einmal um 5 Prozent gewachsen.

Spannend wird, wie gut die Messe ab morgen die massiven Besucherströme in den Griff bekommt. Letztes Jahr wurde es für die 370.000 Menschen zuweilen sehr eng.

18:45 Uhr: Volta ist das neue FIFA-Highlight

FIFA 20 ist auch dieses Jahr wieder ein Großereignis für Fußballfans. Besonders viel Freude beim Ausprobieren mit Freunden macht Volta, der neue Straßenfußballmodus. Auf den Hartplätzen treten je drei Feldspieler gegeneinander an. Auf Anhieb macht es Spaß, den Ball über Bande statt ins Aus zu kicken.

FIFA 20 mit Straßenfußballmodus zum Ausprobieren. Quelle: Jan Bojaryn

17:45 Uhr: Spiel über die "Zerbrechlichkeit der Natur"

Was für ein Trip: Spieledesigner Eric Chahi bringt mit Paper Beast ein Spiel über "die Zerbrechlichkeit der Natur" auf die PS-VR-Plattform. Spieler wandern mit fremdartigen Kreaturen durch eine surreale Welt. Am Ende der Demo kommt ein Datensturm auf, Zahlen wirbeln durch die Luft. Was das alles zu bedeuten hat? Das erfahren Spieler voraussichtlich im nächsten Frühjahr.

Paper Beast von Spieledesigner Eric Chahi Quelle: Jan Bojaryn

16:45: Spektakulärer FFVII-Ausschnitt

Viel Platz für einen alten Klassiker: Final Fantasy VII ist vielen Gamern ans Herz gewachsen. Seit Jahren entwickelt Publisher Square Enix ein Remake. Endlich gab es einen Ausschnitt zu spielen. Der wirkte spektakulär, aber kurz.

Final Fantasy Quelle: Jan Bojaryn

16.30 Uhr: Zu ehrgeizig, um zu spielen

Ex-Fußballprofi Lothar Matthäus (58) ist froh, dass es in seinen jungen Jahren keine Computerspiele gab. Sonst wäre er vermutlich zum „Zocker“ geworden und hätte nächtelang durchgespielt, sagte Matthäus am Dienstag bei der Kölner Messe Gamescom. Um gut zu sein am Computer oder an der Konsole, müsse man nun mal viel Zeit investieren. Auch heute spiele er nicht. „Ich schütze mich ein bisschen, weil ich weiß, wie ich bin: Ich bin ehrgeizig.“ Seine Kinder hätten im Teenie-Alter mitunter gezockt, „bis man morgens um vier den Stecker gezogen hat“.

Lesen Sie auch: Zocken als Beruf: Wie Gamer Millionen verdienen

Bei der weltgrößten Messe für Computer- und Videospiele bewarb der Rekord-Nationalspieler „Football, Tactics and Glory“, ein Strategie- und Managerspiel mit Sportszenen. Das habe er zwar nur einmal gespielt, finde es aber gut. „Da habe ich mich ein bisschen wiedergesehen als Spieler, Trainer und Stratege“, sagte der frühere Profisportler, der nach seiner aktiven Karriere Fußballtrainer war und inzwischen als Experte im Fernsehen auftritt.

Künftig wird Matthäus das von ihm beworbene Game aber wohl nicht privat spielen. Als Fußballer habe er sehr ehrgeizig trainiert, „das würde hier genauso sein“, sagte er. Auch hier würde er „Glory“ wollen, also Erfolg. Und das wäre nach Darstellung von Matthäus in seinem Fall zu zeitaufwendig.

Ex-Fußballstar Lothar Matthäus stellt auf der Gamescom das Spiel "Football, Tactics & Glory" vor. Quelle: Henning Kaiser/dpa

16.07 Uhr: Gläserne Studios für Streamer

Ein Messetrend: Streamer spielen normalerweise nur einem Onlinepublikum etwas vor. Auf der Gamescom setzen sie sich in solche Aquarien und spielen neue Titel. Die gläsernen Studios werden nicht nur wie hier bei Planet Zoo eingerichtet, sondern bei vielen Ausstellern.

Spielen hinter Glas liegt im Trend der Gamescom 2019. Quelle: Jan Bojaryn

15.30 Uhr: Fans der Landwirtschaft am Start

E-Sport-Hit oder Witz? Vielleicht beides; in der Farming Simulator League können Fans des Landwirtschaft-Simulators gegeneinander antreten. Die Strohhüte im Publikum lauschen aufmerksam den Spielregeln.

Strohhüte vorm Simulator. Quelle: Jan Bojaryn

15 Uhr: Borderlands 3 sorgt für Warteschlangen

Vieles können die Fachbesucher am Dienstag ohne Warten anspielen, Borderlands 3 nicht. Die Fortsetzung des schrillen Zeichentrick-Shooters lockt Menschenmassen in die Schlange. Nebenan schauen sich Fans einen Trailer im Kino an.

Warten auf den ersten Eindruck: Fachbesucher stehen Schlange vor dem Borderlands-Stand. Quelle: Jan Bojaryn

14.45 Uhr Curious Expedition 2: Ferne Kontinente – detailreich wie "Tim und Struppi"

Curious Expedition 2 wird eine bildschöne Fortsetzung des deutschen Indie-Hits. Wie in Teil 1 erkunden Spieler ferne Kontinente gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Neu in Teil 2 sind viele Details, vor allem aber ein Wechsel von Retrografik zu detaillierten Zeichnungen wie aus einem Tim-&-Struppi-Album. Leider zeigt Riad Djemili von Entwicklerstudio Maschinen-Mensch das Spiel diesmal nur Fachbesuchern, vielleicht erscheint eine Vorabversion gegen Ende des Jahres.

Curious Expedition 2 – präsentiert von Riad Djemili (Entwicklerstudio Maschinen-Mensch). Quelle: Jan Bojaryn

14.10 Uhr: Neues Handheld von Nintendo

Nintendo zeigt in Köln zwar das neue Handheld Switch lite, aber es bleibt hinter Plexiglas versteckt. Das ist kurios, weil es schon im September erscheinen soll. Gut verarbeitet sieht die Lite aber aus, auch der Bildschirm macht am hell erleuchteten Messestand eine gute Figur.

Noch hinter Plexiglas, obwohl es doch schon im September erscheint: das neue Nintendo Handheld Switch lite. Quelle: Jan Bojaryn

13.50 Uhr: Pokémon ist wieder da

Im neuen Pokémon Schwert und Schild für die Nintendo Switch geht es sehr traditionell zu. Mit dem Dynamax-Modus wachsen die Taschenmonster auf monumentale Größe. Aber geprägt wird das Spiel nach wie vor von einfachen Rätseln und runden-basierten Monster-Duellen. Das Spiel erscheint im November.

Das neue Pokémon Schwert und Schild kommt sehr traditionell daher. Quelle: Jan Bojaryn

13.25 Uhr: VOLTA – der Straßenkick von FIFA 20

Der neue VOLTA (FIFA Street) Modus in FIFA 20 ist eine tolle Ergänzung zum Hauptspiel. Grafisch top aufgemacht und unglaublich spaßig. Tore garantiert!

12.40 Uhr: Gigantische Erlebniswelten fürs Gamescom-Publikum

Die Gamescom wächst. Publisher wie Sony installieren in den Messehallen gigantische Erlebniswelten. Morgen, wenn das Publikum kommt, wird man hier keinen Boden mehr sehen.

Riesen-Themenwelten, etwa bei Walt Disney (Marvel) oder Sony, sollen die Spielfans anlocken. Quelle: Jan Bojaryn

12.15 Uhr: Politik erneuert Versprechen, Branche finanziell zu fördern

Klartext vom Digital-Minister: Andreas Scheuer (CSU) will die zugesagte finanzielle Förderung der Games-Branche in Deutschland nicht streichen. Er werde sich weiter für den Fördertopf von 50 Millionen Euro einsetzen, sagte Scheuer bei der offiziellen Eröffnung der Gamescom. Der Minister unterstrich in seiner Rede die innovative Bedeutung der Games-Branche. „In meiner Prioritätenliste steht die Förderung der Games-Branche an erster Stelle.“ Das sah die Branche zuletzt in Frage gestellt. Es sei ein „tolles Signal“, dass Scheuer zur Eröffnung gekommen sei, sagte Felix Falk, Geschäftsführer des Branchenverbands game. Die Branche benötige dringend international gleiche Wettbewerbsverhältnisse.

Minister Andreas Scheuer (links) und die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär (rechts), auf der Gamescom. Quelle: imago images / Günther Ortmann

11.45 Uhr: Watch Dogs Legion

Das düstere Action-Adventure Watch Dogs Legion ist eines der Spiele der Messe. Es macht im Anspiel einen sehr guten Eindruck. In einem London der nahen Zukunft entsteht ein autoritäres Regime. Spieler können jeden Passanten von der Straße weg für den Widerstandskampf rekrutieren. Das Ergebnis ist chaotisch, witzig und explosiv.

Watch Dogs Legion ist eine explosive Diktaturen-Dystopie.

11 Uhr: Selbstversuch mit dem neuen FIFA 20

SPORTBUZZER-Reporter André Batistic hat das neue FIFA 20 in der EA Business Lounge angespielt. Wirkt komplexer als im Vorjahr. Die neuen Freistöße und Elfmeter erfordern viel Übung. Dennoch: Zwei Spiele, zwei Siege für den SPORTBUZZER-Reporter!

Erster Test von FIFA 20 in der EA Business Lounge.

10.35 Uhr: Die Siedler sind wieder da

Das klassische Aufbauspiel Die Siedler ist zurück. Die neue Version wirkt ausgesprochen wuselig, sogar beim Einzug in die Wüste. Es erscheint irgendwann im kommenden Jahr, spielt sich aber jetzt schon sehr flüssig.

Das klassische Aufbauspiel "Die Siedler" kehrt 2020 auf die Bildschirme zurück.

10.20 Uhr: Die Gamescom – bei uns auch auf Twitter

09.45 Uhr: Noch ist der Publikumsandrang überschaubar

Zu Beginn des Fachbesuchertages ist die Messe geradezu leer. Noch findet sich kaum jemand, der die aufwändigen Requisiten fotografieren mag, wie hier beim Endzeit-Rollenspiel Wasteland 3.

Am Stand von Wasteland 3 herrscht noch entspannte Ruhe.

09.05 Uhr: Spielekonsolen als Stromfresser

Gamen in Zeiten von "Fridays for Future": Der Stromanbieter Eon hat berechnet, dass Spielekonsolen bis zu 20 mal mehr Strom verbrauchen als früher.

Stromverbrauch von Spielekonsolen im Vergleich. Quelle: E.ON Energie Deutschland/E.ON En

08.52 Uhr: Gleich öffnet die Messe

Noch bevor die Gamescom heute um neun Uhr für Fachbesucher öffnet, hat sie schon begonnen. Gestern hat Nintendo einen ganzen Berg neuer Indiespiele vorgestellt, die von jetzt bis nächstes Jahr auf der Switch landen. Microsoft hat einen Berg neuer Spiele vorgestellt, die auf dem Abodienst Game Pass landen. Größte Neuigkeit: Idris Elba spielt eine Rolle in dem Basketballspiel NBA2k20. Trocken gesagt: Etwas wirklich Großes haben beide nicht. Die neue Eröffnungsgala Opening Night Live hat dagegen viele interessante PC-Spiele gezeigt! Das Aufbauspiel Humankind wird Civilization Konkurrenz machen, die Raumfahrt-Sim Kerbal Space Program 2 macht Raketenbau ein zweites Mal zum Spiel, und das legendäre Hubschrauberspiel Comanche bekommt eine merkwürdige Fortsetzung, die ganz anders aussieht als früher.

Lesen Sie auch: Tetris, Lemminge, Minecraft: Computerspiele, die wir geliebt haben

08.30 Uhr: Cloud-Gaming im Fokus

Ein Schwerpunkt für die Fachbesucher ist 2019 das Cloud-Gaming, bei dem Spiele auf externen Servern laufen. Da so die eigene Hardware entlastet wird, weil dei

Rechenleistung extern erfolgt, sehen Experten im Cloud-Gaming ein Riesen-Potenzial.

08.15 Uhr: „Nah an den Jugendlichen sein“

„Nah an den Jugendlichen sein“ – das will nicht nur die Industrie auf der Gamescom, das möchte auch die Kirche. „Wir können Jugendliche ansprechen, die wir sonst nicht mit unserem kirchlichen Angebot erreichen“, sagte der Jugendbildungsreferent des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region. Die evangelische Jugend ist mit einem Stand von insgesamt 520 Quadratmetern auf der Messe vertreten und bietet dort Spiele an. „So einen großen Stand haben sonst die großen Videospiel-Hersteller“, sagte Drewes. Bereits zum sechsten Mal ist der Jugendverband daher auf der Gamescom vertreten. Drei Hauptamtliche und 300 ehrenamtliche junge Menschen der Evangelischen Jugend betreuen verschiedene sportliche Spiele, mit denen sich die Messebesucher auspowern können: darunter einen Menschenkicker, der mit echten Menschen statt Figuren bespielt wird und einen fünf Meter hohen, aufblasbaren Kletterberg.

Von Jan Bojaryn, André Batistic, Daniel Killy, Sonja Fröhlich / RND

Erstmals in der Geschichte der Gamescom in Köln präsentieren Aussteller ihre Neuheiten auf der „gamescom: Opening Night Live“. Wo und wann Sie das Event im Internet verfolgen können, erfahren Sie hier.

20.08.2019

Computerspiele haben schon früher Spaß gebracht. Sie waren zwar pixelig, aber durchaus anspruchsvoll. Und manche sind so legendär, dass die Entwickler sie heute als Retro-Versionen anbieten. Eine Reise durch die virtuelle Spielewelt der letzten 40 Jahre.

21.08.2019

Unmittelbar vor dem Start der Gamescom 2019 will Google die hauseigene Streaming-Plattform Stadia in einem Livestream präsentieren. Wann es losgeht und wie Sie live dabei sind, erfahren Sie hier.

19.08.2019