Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Digital Gut ein Jahr nach Verbot: Uber unternimmt Neustart in Madrid
Nachrichten Digital Gut ein Jahr nach Verbot: Uber unternimmt Neustart in Madrid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 06.04.2016
Madrid

Der Fahrdienstvermittler Uber hat in Madrid gut ein Jahr nach einem gerichtlichen Verbot seine Tätigkeit neu aufgenommen.

Anders als bei seinem ersten Versuch mit dem Mitfahrerdienst UberPop im Jahr 2014 greift das Unternehmen in der spanischen Hauptstadt nun auf professionelle Fahrer zurück, die eine Lizenz zur Personenbeförderung besitzen.

Wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte, liegen die Preise bei UberX etwa 30 Prozent unterhalb der herkömmlichen Taxi-Tarife.

Uber arbeitet nach diesen Informationen in Madrid nun mit einer Lizenz für die Vermietung von Autos mit Fahrern. Ein Gericht hatte Uber Ende 2014 die Vermittlung von Fahrdiensten in Spanien verboten, weil die eingesetzten Fahrer keine Personenbeförderungsscheine besessen hatten. Darin sah die Justiz einen unlauteren Wettbewerb, der die Taxi-Unternehmer benachteiligte.

Der Madrider Taxi-Verband kündigte an, er werde erneut vor Gericht ziehen, wenn bei der neuen Uber-Aktivität Gesetzesverstöße festgestellt würden.

In Deutschland musste Uber seinen Mitfahrerdienst UberPop vor einem Jahr ebenfalls einstellen. Das Landgericht Frankfurt hatte den Service nach einer Klage des deutschen Taxigewerbes für wettbewerbswidrig erklärt. Seit November 2015 fokussiert sich Uber auf die Vermittlung von Fahrten in Berlin und München mit seinen beiden professionellen Mietwagendiensten UberX und UberBlack. In der Hauptstadt vermittelt Uber außerdem herkömmliche Taxifahrten.

dpa

Der Kampf um das Musikgeschäft der Zukunft heizt sich auf. Streaming-Marktführer Spotify füllt seine Kassen auf - und bringt dabei auch einen Börsengang näher. Der vielbelächelte Konkurrent Tidal lockte unterdessen auch mehrere Millionen Kunden an.

06.04.2016

Wer sich im Internet bewegt, hinterlässt Spuren. Dass die auch der Vorgesetzte lesen kann, macht sich nicht jeder Arbeitnehmer klar. Die neue Datensammelwut sorgt ebenfalls für zunehmenden Kontrolldruck in Unternehmen.

06.04.2016

Apple hat in seiner Geschichte Höhen und Tiefen erlebt: Der Computer-Pionier stand 1997 sogar kurz vor der Pleite. Unter Steve Jobs wurde Apple dann nicht nur gerettet, sondern erklomm den globalen Börsengipfel. Auch in Zukunft dürfte es auf und ab gehen.

06.04.2016