Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Digital Spotify Kids: Musikstreaming für Kinder kommt
Nachrichten Digital Spotify Kids: Musikstreaming für Kinder kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 01.11.2019
Eltern-Playlists wieder ohne Kita-Hits - dank der neuen App Spotify Kids. Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Berlin

Spotify hat eine eigene App für Kinder entwickelt, von der Groß und Klein gleichermaßen profitieren sollen. Mit dem nun in Irland gestarteten Spotify Kids halten Eltern ihre Favoriten und Playlists auf dem eigenen Smartphone frei von Kinderliedern oder Hörspielen. Damit führen sie den Algorithmus, der ihnen neue Musik vorschlägt, nicht länger in die Irre.

Spotify Kids: Farbenfroh und ohne Werbung

Den Kleinen verspricht der Musikstreaming-Anbieter mit Spotify Kids altersgerechte Inhalte: Nach der Installation der farbenfrohen App muss das Alter des Kindes angegeben werden, danach werden nur passende Angebote angezeigt. Das soll frei von Werbung geschehen und die Inhalte sind handverlesen. Außerdem soll die kindgerechte Variante mit einfacher Navigation sowie Sprache überzeugen.

Beta-Test in Irland - danach auch Deutschland

Das Design der App soll sich je nach angegebenem Alter verändern. Spotify Kids soll dem Unternehmen zufolge noch weiter ausgebaut und etwa um Kontrollinstrumente für Eltern erweitert werden.

Wer die neue App nutzen möchte, benötigt das Familien-Abo von Spotify. In Irland befindet sich Spotify Kids derzeit noch im Beta-Test. Danach soll die Anwendung in allen Ländern angeboten werden, in denen es das Familien-Abo gibt, teilt Spotify mit - also auch in Deutschland.

Mehr zum Thema

Videoplattform Youtube Kids bekommt Altersstufen

Das sind die besten Suchmaschinen für Kinder

Sicher im Netz: So surft Ihr Kind bedenkenlos im Internet

RND/dpa/dale

Smartphone-Hersteller bieten ihre Geräte häufig nur mit vorinstallierten Apps an. Viele Menschen sind von der sogenannten Bloatware allerdings genervt. Doch es gibt Abhilfe.

01.11.2019

Deutschland dümpelt beim Mobilfunkausbau im internationalen Vergleich hinterher – weil die Koalition zu wenig unternommen habe, wettert die Opposition. Die Bundesregierung will das nun ändern.

31.10.2019

Einigung im Rechtsstreit zum Datenskandal um Cambridge Analytica: Facebook akzeptiert ein Bußgeld in Höhe von 500.000 Pfund (580.000 Euro). Allerdings räumt das Online-Netzwerk gegenüber der Britischen Datenschutzorganisation ICA kein eigenes Fehlverhalten ein.

31.10.2019