Menü
Anmelden
Nachrichten Elf deutsche Astronauten, die ins Weltall flogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 30.05.2018

Elf deutsche Astronauten, die ins Weltall flogen

7-9 9 Bilder

1997: Reinhold Ewald verbringt 18 Tage auf der russischen Raumstation Mir. 1992 war er nur der Ersatzmann für Klaus-Dietrich Flade, nun fliegt der Wissenschaftskosmonaut als Mitglied der Mir-97-Mission in den Weltraum. Die Astronauten wollen das Wissenschaftsprogramm der früheren Mir-Missionen fortsetzen und erweitern. Zum Gruppenbild stellt sich Reinhold Ewald (M) mit seinen Raumfahrerkollegen Wassili Zibiliev (l) und Alexander Lasutkin (r)

Quelle: dpa

2000: Der Astronaut Gerhard Thiele fliegt in die Erdumlaufbahn. Als Mitglied der amerikanischen Shuttle-Radar-Topography-Mission sollen Thiele und sein Team Daten für eine erste dreidimensionale Kartografierung des gesamten Globus sammeln. Nach elf Tagen im All wird die Mission erfolgreich abgeschlossen.

Quelle: dpa

2014: Nach zwei Jahren Vorbereitung hebt Alexander Gerst zur ISS ab. Der Deutsche ist neben dem Russen Maxim Surajew und dem Amerikaner Reid Wiseman Mitglied der Mission Blue Dot. Kommende Woche, am 6. Juni, geht es für Gerst zurück auf die ISS. Dort soll er als erster Deutscher das Kommando der Raumstation übernehmen.

Quelle: dpa
7-9 9 Bilder