Menü
Anmelden
Nachrichten Erste Hilfe bei Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 14.03.2019

Erste Hilfe bei Kindern

1-3 6 Bilder

Erste Hilfe bei Stichen: Nach einem Wespenstich die betroffene Stelle sofort kühlen. Nach einem Bienenstich zuerst vorsichtig den Stachel entfernen und danach kühlen. Bei starken Reaktionen – etwa Atem- oder Kreislaufprobleme – sowie bei Stichen im Mund- und Rachenraum sollten Eltern umgehend den Rettungsdienst unter 112 anrufen.

Quelle: dpa

Erste Hilfe bei Verschlucken: Versuchen Sie es zunächst mit Rückenklopfen. Hierzu das Kind mit dem Gesicht nach unten über den Oberschenkel legen und fünf Mal mit der flachen Hand zwischen die Schulterblätter klopfen. Sitzt der Fremdkörper weiter fest, bei Kindern ab einem Jahr das Heimlich-Manöver anwenden: Von hinten den Oberkörper des Kindes umfassen und in Höhe der Magengrube mit beiden Händen ruckartig in Richtung des eigenen Körpers nach hinten drücken. Säuglinge stattdessen mit dem Gesicht nach oben auf den Oberschenkel legen und mit zwei Fingern die Brustkorbmitte bis zu etwa einem Drittel eindrücken. Sitzt der Fremdkörper nach fünf Wiederholungen weiter fest, erneut die Rückenmethode anwenden.

Quelle: dpa

Erste Hilfe bei Vergiftungen: Eltern sollten bei einem Verdacht auf Vergiftung bei ihrem Kind sofort den Rettungsdienst unter 112 anrufen und sich danach telefonisch bei einer Giftnotrufzentrale beraten lassen (z.B. Berlin 030-19240, Göttingen 0551-19240, Erfurt 0361-730730). Bei Erbrechen darauf achten, dass das Kind das Erbrochene nicht einatmet. Erbrechen sollte nicht herbeigeführt werden, um Schäden durch ätzende Substanzen zu verhindern.

Quelle: dpa
1-3 6 Bilder