Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Die Fabelhafte Welt der Zauberwesen
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Die Fabelhafte Welt der Zauberwesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 28.06.2019
Eine Cosplayerin im Spiderman-Kostüm steht zwischen zwei Figuren aus dem Film „Transformers“. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Köln

Es ist eine Messe für alle, die diese fiktiven Welten lieben – und sich als „Cosplayer“ gar kostümieren wie ihre Helden. So wie Miriam (als Charakter aus der Videospielreihe „Fallout“) und Christiane (als Comic-Heldin Tank Girl), die aus Essen angereist sind. „Wir nehmen so gut wie jede Convention mit, die in der Nähe ist“, erzählt Miriam. Außer wie jetzt in Köln gibt es solche Messen seit ein paar Jahren auch in Berlin, Dortmund Frankfurt oder München. In Stuttgart findet an diesem Wochenende ebenfalls eine Comic Con statt.

Fiktive Universen

Längst haben die großen Comic-Verlage wie DC oder Marvel erkannt, dass sich mit Comics viel Geld verdienen lässt, und zwar nicht nur mit den Heften und Büchern. Jährlich erscheinen zahlreiche Comic-Verfilmungen, in diesem Jahr etwa „Captain Marvel“, „Avengers: Endgame“ oder „Shazam!“.

Auch die Conventions sind längst Umsatzquellen für die Unternehmen hinter den fiktiven Universen. In der Kölner Messehalle 7 kann man zum Beispiel ein Kostüm der Stormtrooper aus „Star Wars“ kaufen – für 89,99 Euro. Arya Stark aus „Game of Thrones“ kostet als rund 15 Zentimeter große Figur 35 Euro. Ein anderer Star aus „Game of Thrones“, Nikolaj Coster-Waldau, kommt heute auch persönlich auf die Messe in Köln. Autogramm und Selfie? Gibt es für 99 Euro, die Fans zusätzlich zum Eintrittspreis zahlen müssen. Der liegt für die vollen vier Messetage bei rund 130 Euro.

Vier Tonnen Hefte und Bücher

Norman Benner, seit 25 Jahren in einer Comic-Handlung tätig, sorgt sich, dass einige Besucher deshalb bei anderen Dingen sparen könnten, etwa beim Kauf der klassischen Comichefte. Bei bis zu 35 Conventions im Jahr bieten er und seine Kollegen ihr Sortiment an. Nach Köln haben sie vier Tonnen Hefte und Bücher mitgebracht. Die Akzeptanz für Comics sei gewachsen, sagt er. Früher habe man die Fans schief angeguckt, heute sei es ganz normal, mit den Heften in der Hand oder in einem Kostüm durch deutsche Innenstädte zu laufen.

dpa

Die abenteuerlustigen Mosaik-Comic-Kobolde Abrax, Brabax und Cailfax reisen durch die Hansezeit – auf der Suche nach dem Schatz der Lykedeeler. Ihr aktuelles Abenteuer spielt in Lübeck.

28.06.2019

Regisseur Alejandro Quintana bringt in Schwerin einen schwungvollen „Cyrano de Bergerac“ auf die Bühne der Schlossfestspiele: ironisch gepfeffert, poetisch verklärt – und zurecht gefeiert.

28.06.2019

Heidi Niehaus zeigt im K70 ihre Kalligraphie-Arbeiten. Die Bilder gehen vom Text ins Abstrakte. Und die langjährige Oboistin verwendet dafür statt Pinsel auch einen Teil ihres Instruments.

27.06.2019