Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Die letzte Klarinettennacht
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Die letzte Klarinettennacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 06.06.2019
Sabine Meyer und Reiner Wehle erwarten heute bei der Klarinettennacht viele ehemalige Schüler. Quelle: Foto: Christian Ruvolo
Lübeck

Keine andere Veranstaltung hat an der Musikhochschule Lübeck in den vergangenen Jahren einen derartigen Kultstatus erreicht wie die Klarinettennacht. Am Freitag findet sie zum letzten Mal statt – Reiner Wehle geht im kommenden Jahr in Pension, ob der Nachfolger oder die Nachfolgerin in der Klarinettenprofessur die Tradition weiterführen will, steht in den Sternen.

Viele Ehemalige kommen

„Es war eine schöne und auch erfolgreiche Zeit“, sagt Reiner Wehle, der gemeinsam mit seiner Frau anderthalb Klassen betreut hat. „Wie freuen uns vor allem darüber, dass fast 50 ehemalige Schüler von uns zu dieser vorerst letzten Klarinettennacht kommen. Sie kommen aus Japan, China, Korea, Israel und vielen anderen Ländern, die meisten haben sich viele Jahre lang nicht gesehen.“

Entstanden ist die Klarinettennacht eher zufällig. Wehle: „Es gab im Sommersemester immer Terminprobleme, und da wir anderthalb Klassen unterrichteten, hätten wir zwei Klassenabende veranstalten müssen. Deshalb sind wir auf einen Abend ausgewichen und haben den entsprechend verlängert.“ Dass diese lange Nacht der Klarinette derart populär werden würde, hätten Sabine Meyer und Reiner Wehle selbst nicht gedacht. Seit der ersten Veranstaltung wird die musikalische Nacht in drei Etappen geteilt, in den jeweils 45 Minuten langen Pausen gibt es ein exzellentes Catering. Moderiert werden die drei Konzertblöcke von Reiner Wehle – launig und informativ zugleich.

Ein Best of der vergangenen Jahre

„In diesem Jahr kann man mich zumindest nicht wegen des Programms beschimpfen“, sagt Reiner Wehle. „Sonst haben wir die Klarinettennacht immer unter ein Motto gestellt, in diesem Jahr durfte das Publikum darüber abstimmen, was auf das Programm kommt. So ist tatsächlich ein ,Best of‘ aus 16 Jahren Klarinettennacht entstanden.“ Dabei reicht der musikalische Bogen von Mozart über Mendelssohn Bartholdy bis zu Igor Strawinsky, Leonard Bernstein, Steve Reich und Friedhelm Döhl, dessen Werk „Klarinetten im Raum“ den zweiten Rang in der Wunschliste des Publikums belegt hat. Neben Reiner Wehle und Sabine Meyer spielen heute Abend 14 ihrer Studierenden – eine massive Ladung Klarinette von Klassik mit Pop. Dieses Instrument macht es eben möglich.

Die Klarinettennacht beginnt heute um 18 Uhr, die Karten sind ausverkauft. Es gibt aber wegen des großen Interesses erstmals einen Live-Stream aus dem Großen Saal der Musikhochschule, man kann ihn sehen über www.mh-luebeck/Veranstaltungen/mhl-live oder im Youtube-Kanal der MHL unter „mhl live“.

Jürgen Feldhoff

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Jazzbassist erhält den mit 3000 Euro dotierten Preis. Vincent Niessen ist in Timmendorfer Strand aufgewachsen und hat bereits als Schüler bei JazzBaltica gespielt, am 23. Juni ist er dort mit seiner Band Quintessence zu erleben.

06.06.2019

Noch eine Auszeichnung: Diesmal gibt es einen Hauptpreis des Landes für das Ratzeburger Kino. Wie wird man so erfolgreich?

06.06.2019

Eigentlich war dieser Roman das Debüt der französisch-marokkanischen Schriftstellerin Leïla Slimani. Hierzulande wurde sie aber zuerst mit „Dann schlaf auch Du“ bekannt. Jetzt ist auch „All das zu verlieren“ erschienen – erneut eine unerhörte Geschichte.

05.06.2019