Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Dunja Hayali: Mit positiver Kraft gegen den Hass
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Dunja Hayali: Mit positiver Kraft gegen den Hass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 28.11.2019
Ausdrucksstark: Dunja Hayali machte auf ihrer Tour durchs „Haymatland“ Station in Lübeck in der MuK. Quelle: 54° / Felix Koenig
Lübeck

Einige hundert Zuhörer waren am Mittwochabend, 27. November, in die MuK gekommen, manche von ihnen mit Hayalis Buch „Haymatland“ auf dem Schoß. Gebannt lauschten die überwiegend älteren Besucher jedem Satz der sympathischen Autorin am Lesetisch, stellten Fragen, äußerten eigene Gedanken. Immer wieder unterbrach Dunja Hayali ihre Lesung, um zu erzählen von ihrer Familie, persönlichen Erfahrungen und Begegnungen. Belustigende, nachdenklich machende und erschütternde Anekdoten waren dabei.

Die Journalistin Dunja Hayali zog bei ihrer Lesung in der Lübecker MuK die Zuschauer in ihren Bann.

Claus Kleber hatte mich gewarnt“

Die Tochter irakischer Christen ist 1974 in Datteln geboren („Ich komm aus dem Pott“), sie ist Deutsche und hat sich nach eigenem Bekunden auch schon immer so gefühlt – bis sie als Co-Moderatorin von Claus Kleber beim ZDF-heute-journal anfing. „Claus Kleber hatte mich gewarnt, dass da was kommen würde“, so die 45-Jährige. Dunkle Haare, ein besonderer Name: Das reichte schon für rassistische Tiraden. Bis heute erhält die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes unfassbare Drohungen und irrationalen Hass in den „asozialen Medien“, wie sie es nennt, oder auch per E-Mail. Aus manchen las sie dem Publikum vor, das fassungslos und betroffen reagierte.

Zierliche Frau mit großer Leidenschaft

Hayali aber hält Rassismus, Intoleranz und Extremismus beharrlich ihre „drei Säulen“ entgegen, wie sie es nennt: „Meine Heimat ist die Freiheit, meine Heimat ist die Demokratie, meine Heimat ist das Grundgesetz.“ Für diese Werte tritt die zierliche Frau mit enormer Leidenschaft ein, immer zum Dialog bereit. Ihr Buch ist ein aufrüttelndes Plädoyer für die deutsche Demokratie und Meinungsvielfalt. Genau diese sind aus Sicht der Journalistin zurzeit in Gefahr. Larmoyanz aber ist nicht ihre Sache, Dunja Hayali strahlt eine enorme positive innere Kraft aus.

Diese spiegelte ihr das Publikum zurück. Hayali: „Ich spüre die Energie hier.“ Besonders bewegend war der Schlussmoment, als die Journalistin noch einmal ihrer verstorbenen Eltern gedachte. „Für sie habe ich das Buch auch geschrieben“, sagte sie. Als sich die Hauptmoderatorin des ZDF-Morgenmagazins von ihrem Platz erhob und dort verharrte, stand auch das Publikum auf – und spendete der gerührten Dunja Hayali Applaus im Stehen. Viele wollten danach noch ihr Buch signiert haben.

Info Dunja Hayali: „Haymatland: Wie wollen wir zusammenleben?“, Ullstein Verlag, 16 Euro

Das könnte Sie auch interessieren:

Dunja Hayali auf Facebook

Dunja Hayali in Lübeck: „Heimat gehört uns allen“

Offener Brief: Darauf hat Dunja Hayali jetzt keinen Bock mehr

Dunja Hayali: „Klein beigeben und auswandern? Nö.“

Von Oda Rose-Oertel

Kultur im Norden Puppenspiel-Premiere im Advent Die Piraten sind los im Hansemuseum

Zum Advent im Europäischen Hansemuseum feiert das Figurentheater Lübeck on tour am Freitag, 29. November, Premiere mit der neuen Familienproduktion „Pirat Eberhard & die geheimnisvolle Insel“. Anlass ist die Sonderausstellung „Störtebeker und Konsorten“ des Hansemuseums.

28.11.2019

Am 8. Dezember kommt der Singer/Songwriter Gregor Meyle mit seiner Band nach Lübeck. In der MuK begibt er sich auf eine musikalische Reise durch den Alltag. Und er verteilt Ohrstöpsel – obwohl er nicht besonders laut spielt.

28.11.2019

XXL-Glühbirnen aus Kabelbindern, ein glänzender Teppich aus Patronenhülsen, ein Mega-Schwamm aus Holzfaserdämmplatten: Das kommt dabei heraus, wenn Künstler sich von Betrieben im Norden inspirieren lassen – zu sehen in der Kunsthalle St. Annen Lübeck. Auch eine Mitteilung an die Reinigungskräfte ist dabei.

27.11.2019