Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Konzert: „Leben aus Musik in Auschwitz“
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Konzert: „Leben aus Musik in Auschwitz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 19.09.2019
Gegen das Vergessen: Die Cellistin Laura Moinian (l.) und die Pianistin Yoko Kuwahara. Quelle: Foto: hfr
Lübeck

Karl-Heinz Weishaupt ist 94 Jahre alt. Der Hamburger war Bratschist im NDR-Orchester. Und er hat Violine gespielt in Sibirien. Sechs Jahre lang war er nach 1945 in einem Lager als Kriegsgefangener interniert. „Die Geige und das Lagerorchester haben ihn am Leben erhalten“, sagt seine Enkelin Laura Moinian. Sie ist 25 Jahre alt, hat an der Musikhochschule in Lübeck studiert und ist seit diesem Jahr Cellistin im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München.

Großvater hat in Sibirien überlebt

Die junge Musikerin hat sich mit ihrem Großvater über die Zeit in Sibirien unterhalten – und sie hat das Buch „Musik in Auschwitz“ gelesen, geschrieben vom dort internierten jüdischen Komponisten und Violinisten Simon Laks. „Diese Parallelen haben mich berührt – auf der einen Seite mein Großvater, ein deutscher Kriegsgefangener, auf der anderen Seite die jüdischen Gefangenen, denen die Musik Kraft zum Weiterleben gegeben hat“, erzählt Laura Moinian, die ihr eigenes Leben dem Überleben ihres Großvaters verdankt.

Intensiver Abend gegen das Vergessen

So entstand die Idee zu dem Programm „Leben aus Musik in Auschwitz“, das Laura Moinian zusammen mit der Pianistin Yoko Kuwahara am Sonnabend 21. September, in Lübeck aufführt. Im Programm stehen Stücke der jüdischen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, Henriette Bosmans, Simon Laks und Bohuslav Martinu. Der Schauspieler Volker Hanisch liest dazu Ausschnitte aus dem Buch „Musik in Auschwitz“. „Es ist ein intensiver Abend gegen das Vergessen, und wir hoffen, dass sich viele Besucher darauf einlassen. Denn die Generation unserer Großeltern und damit die letzten Zeugen der NS-Zeit verlassen uns gerade“, sagt Laura Moinian.

Sonnabend, 21. September,19.30 Uhr, Reformierte Kirche, Königstraße 18, Eintritt 20/5 Euro. Eine begrenzte Zahl von Freikarten für Schüler gibt es unter über www.musicaetcetera.com/termine

Von Petra Haase

Gastspiel aus Kiel am Theater Lübeck: Das Stück „La Sylphide“ markiert den Ursprung des klassischen Balletts. Jetzt wird es zum ersten Mal in Lübeck aufgeführt.

18.09.2019

Mit dem Smartphone Videoclips drehen, Filmkritiken schreiben, Schauspieler interviewen: Die Nordischen Filmtage Lübeck suchen Nachwuchsjournalisten

17.09.2019

Nach seinen Erfolgen als Autor und Werbeprofi greift Frank Schätzing jetzt auch in die Saiten. Der Bestseller-Autor bringt nach mehreren erfolgreichen Büchern nun sein erstes Musikalbum heraus: „Taxi Galaxi“. Im Interview erzählt der 62-Jährige, warum er auch noch Rockstar werden will.

17.09.2019