Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Lauter Lauten in Lübeck
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Lauter Lauten in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 31.05.2019
Im vergangenen Jahr war der Amerikaner Paul O'Dette einer der Stargäste in Lübeck. Quelle: Fabian Boerger
Lübeck

Vom 7. bis 16. Juni präsentiert sich Lübeck wieder als Lauten-City: Das Festival „Lübecker Lauten Lust“ erwartet Gäste aus ganz Deutschland, der Schweiz, Skandinavien und angrenzenden Ländern.

Erwartet wird der Starlautenist Edin Karamazov, der die ihm von Leo Brouwer zugeeignete Sonata de los Misterios präsentiert. In einem Kompositionsprojekt wird ein Berliner Ensemble um Andreas Arend mit vier Ur-Aufführungen von zwei Komponistinnen und zwei Komponisten zu hören sein.

Kooperation mit Ostsee-Anrainern

„Wir haben gezielt auch die Kooperation mit skandinavischen und Ostsee-Anrainer-Ländern gesucht. So werden mit Hanne Tofte Jespersen und Kuno Kyaerbye zwei der angesagten Komponisten Dänemarks bei dem Kompositionsprojekt beteiligt sein“, sagt der Lübecker Lautenspieler Ralph Lange. „Mit Lars Torressen wird ein norwegischer Lautenbauer bei der Lautenausstellung beteiligt sein, und mit dem Luteduo werden wir ein polnisches Spitzenensemble hören.“

Weltklasse-Lautenistinnen

Ungewöhnlich in der Lautenwelt: In Lübeck sind mehr Musikerinnen als Musiker vertreten. „Wir freuen uns, dass wir mit Evangelina Mascardi (Argentinien), Anna Kowalska (Polen) und Helena Raposo (Portugal) drei Weltklasse-Lautenistinnen für das Festival gewinnen konnten“, sagt Lange.

Dass Alte Musik auch etwas für die Jungen ist, beweist das Projekt Early Music Birds. Dazu arbeitet das Festival mit Kindern der 3. und 4. Klasse der Heinrich-Mann-Schule in Moisling zusammen. Bei der Präsentation einer musikalischen Reise werden die Kinder auf speziell für sie angefertigten Kinderlauten des deutschen Lautenbauers Günter Mark sowie auf Blockflöten musizieren. Dazu tanzen sie nach einer Choreographie von Ulla Benninghofen. Hier kann man sehen, wie attraktiv alte Musik auch für Kinder sein kann.

Tickets unter: www.luebeck-tourismus.de. Ein Festivalpass kostet 140 Euro, für ein Wochenende 100 Euro im Vorverkauf. Es gibt auch Kombi-Tickets.

LN

Ein Job am Theater ist ein Traumberuf? Weit gefehlt. Fachleute für Bühne und Maske sind nicht nur in Lübeck Mangelware.

31.05.2019

Mit Gustav Mahler, Xaver Scharwenka und Mozart startete das 29. Internationale Lübecker Kammermusikfest am Donnerstag im Kolosseum schwungvoll, aber auch mit leisen Tönen. Das Publikum war begeistert.

31.05.2019
Kultur im Norden Theater Lübeck – Kammerspiele - Abende mit Patti Smith

Neue Platten, neue Bücher – Patti Smith lässt auch mit 72 nicht locker. Am Theater Lübeck gibt es einen Liederabend über die Godmother of Punk, die nie Punk gespielt hat. Am 2. und 19. Juni ist er noch mal zu erleben.

31.05.2019