Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Welcher Musikclub erhält den LN-Kulturpreis?
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Welcher Musikclub erhält den LN-Kulturpreis?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 18.03.2019
Kandidaten für LN-Kulturpreis 2019 in Lübeck: Jens-Uwe Meyer vom Rider's Club, Carolin Peter vom Tonfink und Joachim Lipfert vom CVJM (v.l.) Quelle: O. Malzahn, W. Maxwitat
Lübeck

Lübeck und sein Umland bilden eine Kulturregion. Theater, Literaturhäuser, Kirchenmusik, Musikfestivals, Jazzkonzerte, die Museen und ihre Ausstellungen – das alles prägt das Leben im Norden. Die Lübecker Nachrichten würdigen diese Vielfalt und vergeben in diesem Jahr in Kooperation mit der Sparkasse zu Lübeck zum dritten Mal einen Kulturpreis. Gabriele Pott konnte vor zwei Jahren die Auszeichnung für das Musikfestival Kunst am Kai entgegennehmen, im vergangenen Jahr freuten sich die Leiter des freien Theaters Combinale über den mit 3000 Euro dotierten Preis.

In diesem Jahr stellen wir drei Musikclubs zur Auswahl, die von viel Engagement getragen werden und unterschiedliche Profile haben. Wer an der Abstimmung teilnimmt, kann einen von drei Gutscheinen über je 100 Euro für Karten beim Schleswig-Holstein Musik-Festival gewinnen. Das sind die Nominierten:

CVJM: Der Club im CVJM Lübeck ist in Lübeck als Ort für Modern Jazz nicht wegzudenken. Jazzlegenden wie Steve Gadd sind hier ebenso zu erleben wie junge Musiker, die mit dem Genre experimentieren. 70 Veranstaltungen pro Jahr locken Jazzfans an. Angefangen hat alles vor 20 Jahren mit der ersten Jazz-Jam-Session, die Pastor Joachim Lipfert organisiert hatte und die immer noch fester Bestandteil des Programms sind.

Mehr zum Club
Rider’s Café: 1985 eröffnete Kai-Uwe Meyer neben seinem Motorradladen in der Leinweberstraße einen Treffpunkt für Motorradfahrer und Musikliebhaber. Offizielle Eröffnung war im Februar 1986. Neben Biker Rock waren Jazz und Pop genauso gefragt wie später Techno und House. Der nicht zu übersehende und gern gepflegte Bikerstil ist geblieben und kommt bestens mit den verschiedensten Arten der Musik klar.

Mehr zum Club

Tonfink: Er ist der jüngste der drei Clubs, hat sich aber inzwischen zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Vor sechseinhalb Jahren haben Carolin Peter und Rene Kragl das Kulturcafé nahe dem Burgtor eröffnet und geben seither Künstlern eine Bühne, die noch keinen Namen haben, sich aber einen machen wollen. Rock, Blues, Ska, Singer-Songwriter – das Spektrum ist breit. Die Künstler kommen inzwischen zum Teil auch von weit her, um hier spielen zu können, auch wenn sie keine feste Gage bekommen und im allerbesten Fall vor 100 Leuten spielen. Das Prinzip Hutkasse hat sich bewährt.

Mehr zum Club

Hier können Sie abstimmen:

Abstimmung bis zum 5. April

Online können Sie abstimmen unter www.ln-online/kulturpreis2019. Per Postkarte an die Lübecker Nachrichten, Stichwort „Kulturpreis2019“, Herrenholz 10-12, 23556 Lübeck. Bitte Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss ist der 5. April.

In der kommenden Woche werden wir die drei Clubs ausführlicher in den LN vorstellen, nachzulesen auch unter www.ln-online.de/kultur

 

Petra Haase

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur im Norden Theater im Stall in Neu Horst - Shakespeare im Stall gefällt

William Shakespeares Komödie „Wie es euch gefällt“ hatte im „Theater im Stall“ in Neu Horst Premiere. Die temporeiche Aufführung des Verwirrspiels kam beim Publikum bestens an.

16.03.2019

Das Lübecker Behnhaus-Drägerhaus zeigt Porträts, die Carl Julius Milde von Geisteskranken gezeichnet hat.

15.03.2019
Kultur im Norden Lukas Rietzschel: „Debüt im Buddenbrookhaus“ - Lukas Rietzschel liest im Buddenbrookhaus

Lukas Rietzschel war 20, als er seinen Roman „Mit der Faust in die Welt schlagen“ begann. Das Buch wurde ein großer Erfolg und erzählt viel über den Osten. Jetzt hat er in Lübeck daraus gelesen.

15.03.2019