Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Lübecker Studenten erfolgreich
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Lübecker Studenten erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 27.02.2015
Felicitas Schiffner (Jahrgang 1997).
Hamburg

Einmal im Jahr versammelt sich der deutsche Spitzennachwuchs im Streicherfach zum Spiel um die kostbaren Instrumente aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. 58 Teilnehmer nahmen am diesjährigen Wettbewerb teil und allen wurde von der fünfköpfigen Jury unter Vorsitz von Prof. Thomas Brandis, der in Lübeck lehrt, eines der begehrten Topinstrumente verliehen, oder es konnte die Leihfrist für ein bereits erspieltes Instrument verlängert werden. Der Fonds enthält Streichinstrumente der Topliga von großen Meistern wie Stradivari, Storioni und Rugeri, die ausschließlich an aufstrebende Nachwuchsmusiker vergeben werden.

Aus Lübeck nahm Felicitas Schiffner (*1997) am Wettbewerb teil. Sie konnte die Jury überzeugen und erspielte sich als eine der jüngsten Teilnehmerinnen des Wettbewerbs eines der Meisterstücke des Fonds, eine Violine von Jean Baptiste Vuillaume, Paris 1863. Das Instrument ist eine treuhänderische Eingabe aus Hamburger Familienbesitz, die vom Deutschen Musikinstrumentenfonds verwaltet wird.

Angelo de Leo (*1991) spielt bereits seit 2013 auf einer Violine von Giovanni Francesco Pressenda, Turin 1829, deren Leihfrist er mit seinem Auftritt für ein weiteres Jahr verlängern konnte. Und auch Gayane Kachatryan (*1993) darf ein weiteres Jahr auf einem Violoncello aus der Schule von Jacques Boquay, Paris um 1700 aus dem Besitz der Stiftung spielen.

LN

Die Kunst selbst war seine Sprache: Das Nolde-Museum in Seebüll eröffnet heute seine neue Ausstellung.

27.02.2015

Leonard Nimoy gestorben. Der Darsteller des Halbvulkaniers mit den spitzen Ohren aus „Raumschiff Enterprise“ wurde 83 Jahre alt.

27.02.2015

„75 Bilder zum 75. Geburtstag — Wässriges und Humoriges“, so nennt Adolf Müller seine Ausstellung, die er ab heute vier Wochen lang in Gägelow zeigt.

27.02.2015