Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Mischa Maisky spielt Schostakowitsch in Lübeck
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Mischa Maisky spielt Schostakowitsch in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.11.2019
„Schostakowitschs Musik ist unglaublich nah an meinem Herzen, Geist und Seele“: Cellist Mischa Maisky Quelle: hfr
Lübeck

„Es ist mir egal, ob es New York, Paris, London oder Lübeck ist. Solange die Menschen wirklich klassische Musik genießen und schätzen, fühle ich mich ganz zuhause“, sagt Mischa Maisky, der als einer der besten Cellisten der Gegenwart gilt. Und so kommt er gerne an diesem Wochenende nach Lübeck („ein wunderschönes Städtchen“), um beim 3. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters das Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 zu spielen. Die Leitung hat der neue Lübecker Generalmusikdirektor Stefan Vladar, der zusammen mit dem Orchester dieses Stück auswählte.

Cello aus Venedig ist 299 Jahre alt

Maisky ist glücklich über den Vorschlag, „weil es sich um eines meiner Lieblingskonzerte handelt. Schließlich habe ich bei Mstislaw Rostropowitsch studiert, der dieses Konzert 1959 uraufgeführt hat und für den es geschrieben wurde.“ Schostakowitschs Musik sei unglaublich nah an seinem Herzen, Geist und seiner Seele, sagt er den LN. Er werde auf dem speziellsten Cello spielen, das man sich vorstellen könne. „Weil es mein Cello ist und das seit fast einem halben Jahrhundert. Ein paar Tage nach dem Konzert in Lübeck sind es 46 Jahre, seit wir uns getroffen haben. Es ist ein Montagnana Cello, das im nächsten Jahr seinen 300. Geburtstag feiert. Es wurde 1720 in Venedig gebaut, dem Jahr, in dem Bach seine Cellosuiten geschrieben hat.“

Tschaikowsky im Anschluss

Im Anschluss erklingt Peter Tschaikowskys (1840-1893) Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64, die der russische Komponist 1888 geschrieben hat. In nur sieben Wochen entstand die e-Moll-Sinfonie, die heute zu den weltweit meistgespielten Werken überhaupt zählt. Über den ersten Satz schrieb er: „Völlige Ergebung in das Schicksal oder, was dasselbe ist, in den unergründlichen Ratschluss der Vorsehung.“

3. Sinfoniekonzert am Sonntag, 24. November, um 11 Uhr und am Montag, 25. November, um 19.30 Uhr im Konzertsall der Musik- und Kongresshalle, Konzertsaal. Eine Einführung gibt es jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Karten in allen LN-Geschäftsstellen, an der Theaterkasse 0451/399 600 und online www.theaterluebeck.de

Lesen Sie auch

Die Pläne des neuen Lübecker GMD, Stefan Vladar

Von Petra Haase

Wer den Film „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase kennt, dürfte eine gute Idee davon bekommen, wie es bei Robbie Williams an Weihnachten zugeht. Die Musik zum Fest steuert der englische Superstar in Form seines Albums „The Christmas Present“ nun auch selbst bei.

21.11.2019

Das elfte Rolling Stone Beach Festival im Ferienpark Weissenhäuser Strand ist gerade erst zu Ende gegangen – und der Vorverkauf für 2020 läuft bereits. Tickets und Unterkünfte sind wie immer heiß begehrt. Einige Kategorien sind schon ausverkauft.

21.11.2019

Nach zwei Jahren Bauzeit ist die sanierte Bibliothek des Museumsquartiers St. Annen wieder zugänglich. Die Sanierungsarbeiten im Museum sind damit aber nicht zu Ende.

21.11.2019