Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Mit Cornelia Funke zu Bett gehen
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Mit Cornelia Funke zu Bett gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 28.03.2019
Multitalent Cornelia Funke hat eine Einschlafgeschichte zu Musik geschrieben – nicht nur für Kinder.
Multitalent Cornelia Funke hat eine Einschlafgeschichte zu Musik geschrieben – nicht nur für Kinder. Quelle: Foto: dpa
Anzeige
Berlin

Wenn man zu ihrem neuen Hörbuch wegdöst, findet Cornelia Funke das vollkommen in Ordnung. Auf „Ein Engel in der Nacht“ sind „Lullabys“ zu hören, neue und traditionelle Lieder zum Einschlafen. Dazu erzählt die Bestsellerautorin ein Märchen, von eigens komponierter Cellomusik begleitet.

Jeremy Irons liest

In der englischen Fassung von „Ein Engel in der Nacht“ ist der Schauspieler Jeremy Irons zu hören. Die Sopranistin Lisa Delan und die Komponistin Luna Pearl Woolf dachten bei der Aufnahme an etwas, das man beim Zubettbringen der Kinder auflegen kann. Buchhändler könnten es so beschreiben: Ein poetisches Hörbuch mit Musik, für Kinder, aber nicht nur. Etwas für den Lesesessel mit dicken Kopfhörern oder die Zeit zwischen Wachen und Träumen.

„Wandelnder literarischer Superlativ“

Cornelia Funke arbeitet gern an mehreren Projekten gleichzeitig. Fans können das auf ihrer Homepage verfolgen, wo die „To-Do-Listen“ stehen. Funke ist, so hat es der Kritiker Denis Scheck gerade zu ihrem 60. Geburtstag formuliert, ein „wandelnder literarischer Superlativ“. Sie hat nach Angaben ihres Verlags mehr als 26 Millionen Bücher verkauft, ihr Werk ist in über 50 Sprachen übersetzt. In Neuseeland ist sie so beliebt, dass sie sogar von den Schafen gelesen wird, hat mal ein Verleger gesagt.

Fast wäre ihr Haus in Kalifornien zerstört worden

Gerade ist sie wegen des Hörbuchs aus Kalifornien, wo sie seit 2005 lebt, nach Berlin gereist. Dass ihre Heimat lange Hamburg war, verrät das „nech“, das norddeutsche „nicht“, das sich an ihre Sätze hängt. Die Musiker beim neuen Projekt liegen ihr am Herzen. Denn eigentlich ist ihr nicht nach Verreisen. Das Feuer, das im November in Malibu wütete, hätte fast ihr Haus zerstört. Außerdem wohnen und arbeiten gerade vier Künstler bei ihr.

Gärtner retteten ihr Avocadofarm

Dass ihre Avocadofarm noch steht, hat sie ihrem Gärtnerteam zu verdanken. Die haben sie vor dem Feuer weggeschickt und sind heimlich zurückgegangen, wie Funke erzählt. Vier Tage und vier Nächte bewachten sie das Haus. Mittlerweile ist es wieder bewohnbar, aber wegen der Regenfälle wurde es zwischenzeitlich wieder evakuiert.

Ein Engel in der Nacht(Pentatone), 19,99 Euro

Cornelia Funke in Lübeck

Caroline Bock