Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Orient trifft Okzident bei Musikfesten des SHMF
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Orient trifft Okzident bei Musikfesten des SHMF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 18.05.2011
Lübeck

Die Musikfeste bündelten all

das, was längst zum Markenzeichen des Festivals geworden sei, sagte

der Verwaltungsdirektor des SHMF, Burkhard Stein, am Mittwoch bei der

Vorstellung des Programms. Für die insgesamt 40 Konzerte der fünf

Musikfeste stehen insgesamt 19 000 Karten zur Verfügung.

Das erste Musikfest am 16. und 17. Juli in Stocksee (Kreis Plön)

steht traditionell im Zeichen des Länderschwerpunktes des Festival,

der in diesem Jahr der Türkei gewidmet ist. Unter dem Motto «müzik

parti» werden türkische und deutsche Künstler die türkische

Musiktradition von allen Seiten beleuchten. So werden unter anderem

die türkische Pianistin Zeynep Özsuca, der Cellist Dorukhan Doruk und

die Sängerin Meriç Yurdatapan auftreten.

In Emkendorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) geht es am 23. und 24.

Juli «Tierisch musikalisch» zu, wenn die Arche Warder seltene

Haustierrassen vorstellt und Künstler sich als virtuose Könner auf

ihren Instrumenten zeigen. In Wotersen (Kreis Herzogtum Lauenburg)

bleibt die Reithalle am 30. und 31. Juli erstmals seit vielen Jahren

geschlossen, stattdessen gibt es im Schlosspark unabhängig vom Wetter

Open-Air-Konzerte. Die Baumschule von Ehren in Hamburg-Marmstorf ist

am 6. und 7. August Schauplatz eines «Sommer(nachts)traums mit Musik

vom Barock bis zu schottisch-irischer Folklore und heißen

Latino-Rhythmen vom «Cello8tet Amsterdam».

In Pronstorf (Kreis Segeberg) stellen sich schließlich am 13. und

14. August unter anderem die Gewinner des Förderpreises der

Sparkassen-Finanzgruppe dem Publikum vor. Die jüngsten

Konzertbesucher können am 20. und 21. August in Salzau (Kreis Plön)

ihre eigenes Kindermusikfest feiern. Außerdem wird bei allen

Musikfesten für Kinder ab vier Jahren eine Kindermusikwerkstatt

angeboten.

LN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!