Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Hier gibt’s noch Karten für das Peter-Maffay-Konzert
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Hier gibt’s noch Karten für das Peter-Maffay-Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 18.01.2020
Peter Maffay – vor dem Start seiner Jubiläumstour 2020 kommt Maffay zu zwei Generalproben nach Timmendorfer Strand. Quelle: imago
Timmendorfer Strand

Wie auch schon 2005 und 2018 bereitet sich Peter Maffay auch 2020 wieder an der Ostseeküste auf den Start seiner Tour vor. Maffay und Band nutzen am 17. und 18. Februar den Großen Saal des Maritim Seehotels in Timmendorfer Strand wieder für zwei öffentliche Generalproben. Die Karten waren blitzschnell ausverkauft, aber jetzt gibt es eine gute Nachricht für alle, die beim Run um die Tickets leer ausgegangen sind: In der LN-Ticketwelt gibt es exklusiv für LN-Leser ein Kontingent von 12 Karten für den 17. Februar und 14 Karten für den 18. Februar zum Preis von 64 Euro pro Ticket.

70. Geburtstag und 50-jähriges Bühnenjubiläum

Peter Maffay feiert dieses Jahr nicht nur seinen 70. Geburtstag, sondern auch sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Zwei Jahre nach seiner „MTV Unplugged“-Tour kehrt Peter Maffay deshalb im Februar 2020 auf die Bühne zurück. „Diesmal wird es laut!“, verspricht Maffay im Vorfeld seiner spektakulären Rockkonzerte. Im rahmen seiner Tour kommt Deutschlands erfolgreichster Rockmusiker am 26. Februar auch nach Kiel; am 2. März spielt er in Schwerin und am 25. März ist er in Bremen zu erleben.

Hier gibt’s die Maffay-Tickets

Wer Interesse an den Tickets hat, kann sich bis zum 24.1. per Mail an tickets@LN-Luebeck.de melden. Pro Person werden maximal 2 Tickets verkauft. Wenn es mehr Interessenten als Tickets gibt, entscheidet das Los.

Lesen Sie auch:

Das sind die Konzert-Highlights 2020 im Norden

Peter Maffay: „Selbstverständlich weiß ich, wie das mit den Windeln geht“

Peter Maffay: 70 Jahre und kein bisschen leise

Von LN

Der Verein Defacto Art übernimmt nächste Woche die alte Tankstelle am Holstentor von der Stadt. Am Freitag haben TH-Studenten gezeigt, wie man die Garagen zu Ateliers ausbauen kann.

17.01.2020

Schauen, wohin die innere Reise geht – das ist das einzige Konzept, das sich Sissy Schneider vorgenommen hatte für ihren Zeit in Lübeck. Jetzt zeigt die Gedok-Stipendiatin die künstlerischen Ergebnisse ihres zweimonatigen Aufenthalts in der Ausstellung „Why sad“ in den Räumen der Gedok.

17.01.2020

Widerstandskämpferin, Verlegerin, Publizistin: Julius Lebers Frau Annedore ist zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Die Göttinger Historikerin Frauke Geyken erinnerte im Lübecker Willy-Brand-Haus an sie.

17.01.2020